•  
  •  

Wildbiologie Steinwild

Kopfrumpflänge: 155-160 cm

Schulterhöhe: 95 cm

Gewicht:  ♂ 100 kg ♀ 40 kg

Aussehen

Die Hörner sind mittellang (bis zu 1 m Länge), auf dem Rücken verläuft kein deutlicher Aalstrich. Beide Geschlechter haben einen Ziegenbart. Böcke haben im Sommer ein dunkelbraunes Fell, das Fell der Geiß ist mehr rötlich oder goldbraun.

Lebensraumansprüche

Ist ein ausgesprochener Felsbewohner und bewohnt vor allem den Bereich zwischen Waldgrenze und alpiner Zone, im Winter auch felsige Steilhänge im Bereich des offenen Bergwaldes.

Nahrung: ausgesprochener Graser, im Winter großteils dürres Gras und Koniferennahrung.

Fortpflanzung

Paarungszeit: Dezember/Januar

Tragzeit: fünf bis sechs Monate

ein Jungtier, selten Zwillinge

Verbreitungsgebiet

Entlang des gesamten Alpenkammes.

Quelle: Meile P., Giacometti M., Ratti, P. 2003. Der Steinbock. Biologie und Jagd. Salm Verlag.

Bildfrage: Wer findet die Steingeiss?

 

Foto: Stephan Hohn

 

Schreibe einen Kommentar