•  
  •  

Zukunftsperspektive der Jägerschaft Vorarlberg

„Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten“ meinte der deutsche Politiker und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt.

Seit gut einem Jahr beschäftigen sich vier Arbeitsgruppen intensiv mit der Zukunft der Jagd in unserem Ländle:

Die Gruppe „Geschichte und Selbstwert der Jagd“ beschäftigt sich mit folgenden Themen:

– Wie entwickelte sich die Jagd in Vorarlberg in den letzten hundert Jahren

  • wir beleuchten dazu Traditionen und Werte
  • wir zeigen früher und heute

– dazu sammeln wir Exponate für professionelle Ausstellungen, die unsere Arbeit erlebbar machen sollen

– zudem gewinnen wir Zeitzeugen, die uns persönlich ihre Erlebnisse erzählen.

– natürlich wollen wir auch Medien wie ORF und VN für entsprechende Berichterstattungen gewinnen

Die Gruppe „Lobbying“ arbeitet daran, Mitstreiter zu gewinnen und Beziehungen zu verbessern:

  • im Tourismus und in der Gastronomie
  • in Land- und Forstwirtschaft
  • bei den wichtisten Naturschutzorganisationen
  • in der Politik und Wirtschaft
  • bewusst gestaltete Berichte in den Medien werden uns dabei nützlich sein

Die Gruppe „Kommunikation“ sorgt dafür, dass die Jägerschaft aktiv und professionell in der Öffentlichkeit agiert. Wir wollen positiv und mit Struktur, mit von uns ausgewählten Themen, regelmäßig in den Medien präsent sein:

  • wir wollen nachhaltig und konstruktiv zur Bevölkerung kommunizieren, durch die Einbindung von Schulen, Veranstaltungen und verschiedensten Organisationen
  • dazu erstellen wir professionelle Präsentationen und Kommunikationsmittel
  • wir wollen das Bild, das die Bevölkerung von uns Jägern hat, positiv und kreativ richtig stellen

Die Gruppe „Produkt Jagd“ beschäftigt sich mit der Gegenwart und Zukunft der Jagd. Hier wollen wir der Öffentlichkeit Sinn und Aufgabe der Jagd verständlich machen:

  • unseren Aufwand und den Nutzen sichtbar machen
  • ein Zukunftsleitbild der Jagd in Vorarlberg entwickeln
  • und natürlich auch die kulinarische Akzeptanz steigern
  • auch bei diesen Themen suchen wir die Unterstützung der Medien.

Ziel dieser Arbeit ist es, dass die Bevölkerung den Wert unserer Arbeit zu sehen lernt.

Weiters wollen wir sowohl in der Öffentlichkeit, wie auch bei Partnern und Institutionen Verständnis, Zustimmung und Anerkennung für unsere wertvolle Arbeit. Die ersten Umsetzungen laufen bereits.

Wir sammeln z.B. hochwertige Exponate, als Basis einerseits für die Darstellung der geschichtlichen Entwicklung und andererseits für eine fixe Jagd-Ausstellung und regionale Wanderausstellungen.

Wir werden Sie mit Vergnügen weiter über die spannende Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Geri Reinalter

LJM-Stv. BJM Sepp Bayer, Vorarlberger Jägerschaft