•  
  •  

Vernetzung von Lebensräumen prämiert

Acht Regionen in den Alpen sind besonders engagiert, wenn es darum geht, Lebensräume von Tieren und Pflanzen auch ausserhalb von Schutzgebieten zu vernetzen. Dazu gehören unter anderem die Gebiete rund um die beiden Nationalparks Mercantour/F und Alpi Marittime/I und das “Rhätische Dreieck” zwischen Italien, Schweiz und Österreich. 
Meist grenzüberschreitend bemühen sich die Regionen, die Empfehlungen des Naturschutzprotokolls der Alpenkonvention umzusetzen. Die UmweltministerInnen der Alpenstaaten haben die acht Pilotregionen daher dieses Jahr für ihr Engagement prämiert. Fünf der Gebiete arbeiten darüber hinaus in einem gemeinsamen europäischen Projekt, Econnect, zusammen.

Lesen Sie mehr dazu HIER

Quelle: www.cipra.org

Schreibe einen Kommentar