•  
  •  

Verbergungskünstler Schalenwild – Was tun?

 

10.04.2016

Rotwild_Kahlwild äsend_Christian Ammann

Autor: Dr. Friedrich Reimoser

Die Arbeitsgruppe 2 „WEM/ÖWI – Ergebnisse und Lösungsfragen“ des Forst & Jagd Dialogs – die seit der Mariazeller Erklärung zwischen Forstwirtschaft und Jagdwirtschaft tätig ist – veranstaltete am 22. Jänner ein Seminar zum Thema „Verbergungskünstler Schalenwild“ in der Forstlichen Ausbildungsstätte in Ort/Gmunden.

Ziel dieser Veranstaltung war, Impulse für eine verbesserte Kooperation zur Vermeidung von Wildschäden im Wald und für eine effizientere Regulierung hoher Schalenwildbestände zu geben.

Der Schwerpunkt dieses Seminars lag auf Rotwild. Der großen Anzahl an interessierten Fachleuten aus dem Forst- und Jagdbereich wurden Maßnahmen des Rotwildmanagements und ihre praktische Umsetzung in verschiedenen Regionen und Reviersystemen in Vorträgen erläutert, mit der Gelegenheit, diese noch zusätzlich in den Diskussionsrunden näher zu hinterfragen.

Lesen Sie mehr dazu HIER (Vorarlberger Jagdzeitung Mai-Juni 2016)

Schreibe einen Kommentar