•  
  •  

Übungstag der Schweisshunde HS / BGS

05.08.2016

Uebungstag Schweisshunde Nenzing 1_2016

Autoren: Jenny Eberle und Jürgen Nigsch

Am 23. Juli fand am Nenzinger-Berg ein erfolgreicher Übungstag des Österr. Schweisshundevereins, Gebietsführung Vorarlberg statt.
Nach Begrüßung und Einweisung durch unseren Gebietsführer Maximilian Auerbach ging es dann gleich los. Zuerst wurden die Hunde für 30 Minuten abgelegt. Nach zirka 15 Minuten wurde ein Schuss abgegeben, dabei wurde die Schussfestigkeit geprüft.
Daraufhin startete für die drei Hunde und Hundeführer, die im Herbst zur Prüfung antreten, die naturnahe Übernachtkunstfährte. Die auf zirka 1000 Schritte mit Fährtenschuhen und max. 0,25 Liter Schweiß gelegte Fährte wurde mit Bravur gemeistert. Nach Abschluss des Übungssteiles sorgte Peter Tabernig für unser leibliches Wohl – Weidmannsdank!

Um 13.00 Uhr ging es dann weiter im Agrargebäude Nenzing mit einem kurzem Bericht des Gebietsführers. Danach wurden die vom Verein organisierten GPS Halsbänder verteilt und kurz erklärt. Ein Dank hierfür an Reinhard Schwaninger für die Organisation der Geräte.

Anschuss-Seminar

Im Anschluss wurden das hoch interessante Anschuss-Seminar mit einem theoretischen und praktischen Teil von zwei sehr erfahrenen Schweisshundeführern aus Deutschland abgehalten.

Uebungstag Schweisshunde Nenzing 2_2016

Josef Hupfer und Ralf Burkhel bereiteten acht Anschüsse auf einen Frischling mit Kaliber 9,3×74 TM-RK vor und schilderten uns bei jedem der Anschüsse Standort des Schützen, Schusszeichen und Fluchtrichtung des Wildes, die wir dann ausarbeiten durften. Sie vertieften unser Wissen in Bezug auf Kugelriss, Ausriss, Eingriffe, Pirschzeichen wie Schnitthaare, Risshaare, Wurzelhaare, Knochensplitter und vieles mehr…..

Uebungstag Schweisshunde Nenzing 3_2016

Die Referenten brachten uns auch in Erinnerung, welch grandiosen Leistungen unsere Vierbeiner bei jeder Nachsuche vollbringen. Sogar Walter Müllhaupt, Präsident der Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen / Schweiz, zeigte sich sehr beeindruckt.
Hierfür ein Dank an Reinhard Schwaninger, welcher dieses hoch interessante Seminar organisiert hat. Ebenfalls ein Dank an DI Siegbert Terzer der Agrargemeinschaft Nenzing, welcher uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Wir blicken auf einen wunderschönen und informativen Tag zurück, bedanken uns bei allen Helfern und freuen uns schon auf die nächste Zusammenkunft.

Weidmannsdank und HO-RÜD-HO!

 

Schreibe einen Kommentar