•  
  •  

Übungstag des ÖBV-Gebietsführung Vorarlberg

30.06.2016

Uebungstag Bracken 2016

Autor: Burtscher Oliver, Gebietsführer Vorarlberg

Am 11. Juni trafen sich neun Hundegespanne zum ersten Übungstag im Jahr 2016 in der GJ Bludenz I, im Revierteil Gasünd. Erfreulicherweise konnten drei neue Mitglieder begrüßt werden. Dr. Friedrich Thielemann aus Schwenningen (GER), DI Philipp Tomaselli aus Nenzing und Martin Küng aus Thüringen.

Der Übungstag wurde stationsweise und dem Ausbildungsstand des jeweiligen Hundes entsprechend individuell aufgebaut. So konnten alle Gespanne auf einer eigens für ihren Hund getretenen, künstlichen Schweißfährte die Arbeit nach dem Schuss auf der Wundfährte absolvieren. Trotz widriger Bedingungen in Form von starken Regenfällen, schafften es alle ausnahmslos bis zum Stück und verwiesen tadellos.

Bei der zweiten Station wurden wiederum alle Hunde auf der Hasenschleppe eingearbeitet. Die dritte Station war im Zeichen der Revierführigkeit, mit allgemeinem Gehorsam, Leinenführigkeit, Ablegen und Schussruhe.

Zum Schluss wurde auf einer eigens getretenen Schaufährte, bei der alle Hundeführer auf einer Anhöhe perfekten Einblick hatten, die Arbeit nach dem Schuss auf der Wundfährte demonstriert, wobei jeder einzelne Parameter von A-Z erläutert wurde. Die letzte Station war der Geselligkeit und dem Erfahrungsaustausch gewidmet, ein sehr lehrreicher und interessanter Übungstag fand somit sein gebührendes Ende.

Ein herzliches Dankeschön den Revierpächtern, stellvertretend Herrn Herbert Bobner, für die problemlose Bereitstellung vom Jagdrevier und vom Jagdhaus. Es ist leider nicht mehr selbstverständlich ein Revier zu finden, in dem man solche Weiterbildungsveranstaltungen durchführen kann. Meinem Team der Gebietsführung Vorarlberg, ganz besonders Albert Felder für die Bewirtung, Vor-und Nachbereitung ein kräftiges Weidmanns- und Brackenheil.

Schreibe einen Kommentar