•  
  •  

Übersaxen-Satteins und Frastanzer Ried

Heller Wiesenknopf-Ameisenblaeuling_Kronberger

Autor: Johanna Kronberger

Sowohl Übersaxen-Satteins als auch das Frastanzer Ried wurden für den Schutz der Sumpfgladiole als Europaschutzgebiete ausgewiesen. In beiden Gebieten ist diese seltene Pflanze noch in großer Zahl zu finden. Zusätzlich wurde die Art im Natura 2000 Gebiet Bangs-Matschels und Gsieg-Obere Mähder als Schutzgut nachnominiert. Vorarlberg kommt wegen der teilweise noch großen Vorkommen der Art eine besondere Verantwortung für den Schutz zu. In Österreich ist sie ansonsten sehr selten und meist nur in kleinen Beständen vorhanden. Das Hauptverbreitungsgebiet liegt in Südeuropa.

Lesen Sie mehr dazu HIER (Vorarlberger Jagdzeitung September-Oktober 2016)

Schreibe einen Kommentar