•  
  •  

Sehr gut besuchte Fortbildung für Kundige Personen

10.06.2017

IMG_6651

In Vorarlberg werden Jagdschutzorgane mit speziellen Ausbildungen bzw. Fortbildungen befristet zu kundigen Personen bestellt. Kundige Personen haben die Berechtigung, landesweit Wildfleischuntersuchungen durchführen zu dürfen.
Aus diesem Grund veranstaltete der Verband Vorarlberger Jagdschutzorgane mit der Veterinärabteilung des Landes und der Sektion Dienstnehmer der Landwirtschaftskammer Vorarlberg am 9. Juni im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems eine Weiterbildungsveranstaltung für Jagdschutzorgane als kundige Personen.

Themen der Fortbildung waren:

  • Fuchsbandwurm- und Trichinennachweise bei Füchsen in Vorarlberg – Dr. Walter Glawischnig, AGES Innsbruck
  • Gamsblindheit – was ich als Jäger und Jagdschutzorgan wissen muss – Dr. Adrian Arquint, Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit, Chur

Die Veranstalter konnten sich sowohl über ausgezeichnete Referenten freuen, als auch über großes Interesse – knapp 130 Personen haben an der Fortbildung teilgenommen.

IMG_6647

Einen Beitrag über die Untersuchung von Trichinennachweisen bei Füchsen finden Sie HIER (Mai-Juni 2017 Ausgabe der Vorarlberger Jagdzeitung).
Die Ergebnisse der Studie über Fuchsbandwurm bei Rotfüchsen in Vorarlberg erscheint in der Juli-August-Ausgabe der Vorarlberger Jagdzeitung. Über die Gamsblindheit wird in der September-Oktober-Ausgabe der Vorarlberger Jagdzeitung berichtet werden.

Schreibe einen Kommentar