•  
  •  

Sehr erfolgreiche Übungstage APoE und WA

07.07.2015

Bild 1_Dachshunde_APoE1

Die drei Gespanne die im Ersten Preis bestanden haben

Autor: Stefanie Sander

Am 30. Mai 2015 veranstaltete der Österreichische Dachshundeklub Sektion Vorarlberg eine Anlagenprüfung ober der Erde (APoE) und eine Wasserarbeitsprüfung (WA) für den interessierten Dackelnachwuchs. Bei der APoE werden Schussfestigkeit, Schweißarbeit und Stöbern geprüft. Bei der WA wird der Wasserapport einer Ente mit Schuss aus tiefem Wasser geprüft

Insgesamt nahmen vier Hund-Führer Gespanne aus Vorarlberg und Tirol an der Anlagenprüfung teil. Alle Prüflinge bestanden die Prüfung, auch dank der zwei zuvor von der Sektion durchgeführten Übungstage, mit sehr guten Erfolgen.

Bild 2_Dachshunde_APoE2

Bei der Schweißarbeit

Die drei Rauhaardachshunde Borg vom Salvenblick FCI (Führer Guntram Schaiden), Barak vom Salvenblick FCI (Führer Stefanie Sander) und Viva la Vida Pemiko (Führer Clarissa Günnewig) legten die Prüfung, trotz ihres sehr jungen Alters von neun Monaten, im vorzüglichen Ersten Preis/Jugend ab. Der Zwerg-Rauhaardachshund Tara vom Margelchopf (Führer Bernhard Lercher) konnte im sehr guten Zweiten Preis bestehen

Bei der Wasserarbeitsprüfung zeigten die Hunde dann, dass auch Dackel durchaus brauchbare Wasser-Apportierer sind und brachten, unbeeindruckt vom abgegebenen Schrotschuss, die geforderte Ente souverän an Land zu ihren Führern zurück. Vor allem die Zwergdackel-Hündin beeindruckte alle mit ihrer sehr ausgeprägten und lautstarken Passion am Wasser

Der wirklich gelungene Prüfungsvormittag wurde bei einem gemeinsamen Mittagessen und der anschließenden Preisverteilung gefeiert.

Die Hundeführer bedanken sich recht herzlich bei den Richtern Elmar Mayer und Thomas Fritsche, sowie bei den Reviergebern (Revier Langen, Revier GJ Satteins) und allen Helfern für die perfekt organisierten Übungstage und Prüfungen

Weidmannsheil und Ho Rüd Ho!

Bild 3_Dachshunde_Übungstag Langen

Schreibe einen Kommentar