•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Schifahren und Snowboarden abseits der markierten Pisten

Schifahren und Snowboarden abseits der markierten Pisten

“Die Grenzen sind überschritten”, so der Kommentar von LR Ing. Erich Schwärzler zu Schifahren und Snowboarden abseits der markierten Pisten. – Lesen Sie mehr dazu HIER

Quelle: vol.at

Ein “Rekordwinter” nicht nur für die Wintersportler und den Wald,  sondern vor allem auch für jene, welche ihr Leben  in der freien Natur verbringen: die Wildtiere.

Interessante Beiträge über die Auswirkungen von  Störungen auf Wildtiere im Winter finden Sie auch HIER (Leben auf der Kante Gams- und Steinwild) und HIER (Birkwild – Beeinflussung durch Umweltfaktoren)

Quelle: 17. Jägertagung 2011 in Aigen/Ennstal, LFZ Raumberg Gumpenstein

Ein Kommentar zu “Schifahren und Snowboarden abseits der markierten Pisten

  1. Welche Grenzen? Kann es sein, dass die aktuelle Situation von uns und unseren politischen Vertretern selbst erzeugt und somit hausgemacht ist?
    Ist es vielleicht auch einfach möglich, dass die Grenzen beim Skiliftbau bereits überschritten sind? Neue Lifte bedeuten in der Regel automatisch tieferes eindringen der Skifahrer in neue Gebiete. Man kann ja auch nicht einfach eine neue Gebirgsstrasse genehmigen und dann sagen, wir haben zuviel störenden Verkehr im Gebirge.
    Weit interessanter ist die Frage, wieso lässt man ständig neue Lifte und Skigebieteverbindungen zum Bau zu?
    Und danach wird gejammert und die Skifahrer sollen jetzt auch noch Schuld sein – obwohl man vermutlich doch selber schuld ist? Eigentlich ist es ganz einfach – weniger Lifte bedeuten weniger Störungen.
    PS: Weitere interessante Themen sind hier – http://www.birdlife-vorarlberg.at/


Schreibe einen Kommentar