•  
  •  

Praxiseinheit „Beizjagd“ mit Kurt Fessler

Autor: Martin Küng

Am 14. Jänner fand für die Ausbildungsjäger im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum Hohenems eine Unterrichtseinheit mit Kurt Fessler über die Beizjagd statt. Nach der theoretischen Einheit ging es weiter zur Praxiseinheit nach Nofels. Dort ließ Kurt Fessler seinen Wanderfalken fliegen.

Nach dem ersten Flug saß der Greifvogel beim nächsten Baum ab und sonnte sich. Kurt ging zu ihm hin und lockte ihn mit dem Federspiel retour. Anschließend band er eine bereits erlegte Krähe an das Federspiel und ließ den Falken wieder fliegen. Er umkreiste Kurt und griff sich mit imponierender Sicherheit das Spiel. Kaum am Boden stieg er wieder auf und holte eine Rabenkrähe vom Himmel. Wir hatten sie noch gar nicht bemerkt, da hörten wir schon den Schlag, welcher er der Krähe versetzte. „Poff“, die Federn flogen und schon hatte er sie im Greif! Der Falke ging mit seiner Beute auf den Boden, mantelte und nickte die Krähe. Ein beeindruckendes Naturschauspiel!

Schreibe einen Kommentar