•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Präsentation der Ergebnisse der Auwaldstudie Vorarlberg

Präsentation der Ergebnisse der Auwaldstudie Vorarlberg

Anna Pichler, Naturschutzanwaltschaft

Als Reaktion auf die besorgniserregende Situation der Auwälder in Vorarlberg hat der Vorarlberger Naturschutzrat das UMG Umweltbüro Grabher – Georg Amann mit der Erstellung einer Grundlagenstudie (Auwaldstudie) beauftragt. Im Vorfeld der Studie sowie im Zuge der Zwischenpräsentation wurden auch die Plattform Auwald sowie Vertreter der zuständigen Landesbehörden miteinbezogen.

Im August und September 2014 werden die Ergebnisse der Grundlagenstudie im Rahmen eines Referates von Mag. Markus Grabher sowie im Rahmen von Exkursionen präsentiert.

„Auwälder in Vorarlberg. Ein Lebensraum im Wandel“

Vorträge mit Markus Grabher, Umweltbüro Grabher

Mittwoch, 27. August 2014, 19 Uhr, inatura – Erlebnis Naturschau
Mittwoch, 03. September 2014,19.30 Uhr, Heimatmuseum Schruns
Donnerstag, 25. September 2014, 20 Uhr, Ramschwagsaal Nenzing

Auwälder zählen zu jenen Lebensräumen, die der Mensch in der Vergangenheit besonders stark verändert hat und noch immer beansprucht: Hochwasserschutz, Verkehr, Freizeit, Landwirtschaft, Wohngebiete und Betriebsgebiete drängen in diesen bedrohten Lebens- raum. Zugleich sind Auwälder durch ihre Bindung an Wasser artenreiche Lebensräume für besondere Pflanzen- und Tierarten. Eine Studie des Vorarlberger Naturschutzrats untersucht die Auwälder in Vorarlberg. Das Referat stellt die vorläufigen Ergebnisse vor und liefert einen Überblick über die Situation der Auwälder in Vorarlberg.

„Die Mündung der Bregenzerach – ein dynamischer Aulebensraum“

Freitag, 29. August, 17 bis 19 Uhr
Exkursionsleiter: Markus Grabher
Treffpunkt: Bregenz, Kiosk beim Wocherhafen (Achmündung rechtsufrig)

An der Mündung der Bregenzerach in den Bodensee hat sich in den vergangenen Jahr- zehnten eine bemerkenswerte Landschaft entwickelt, die zu den größten Aulandschaften in Vorarlberg, im Bodenseeraum und darüber hinaus zählt. Diese Lebensräume werden bei einer Wanderung an der Achmündung und entlang des Seeufers vorgestellt.

„Wälder an der Ill in Lorüns“

Freitag, 05.September, 17 bis 19 Uhr
Exkursionsleiter: Markus Grabher
Treffpunkt: Lorüns, Sportplatz

Die Waldflächen im Talraum von Lorüns zählen zu den größten Auwäldern im Einzugsge- biet der Ill. Bei einer Wanderung werden die verschiedenen Lebensräume und die Einflüs- se, denen diese Landschaft unterliegt, vorgestellt.

„Eisvogel, Ringelnatter und Aronsstab“
die Frastanzer Au, bedrohte Wildnis vor der eigenen Haustür

Samstag, 27. September, 09 Uhr
Exkursionsleiter: Andreas Beiser
Treffpunkt: Parkplatz beim Schwimmbad Untere Au, Frastanz

In der Frastanzer Au haben sich – stark bedrängt von Siedlungsgebiet und Verkehrswegen – Reste der einstigen Wildflusslandschaft der Ill erhalten. Auf unserer Exkursion nehmen wir Einblick in diese Vielfalt und mit etwas Glück treffen wir auch auf den Eisvogel, die Ringelnatter oder einen anderen der scheuen Bewohner dieses bedrohten Paradieses.

Quelle und weitere Informationen: Plattform Auwald

Schreibe einen Kommentar