•  
  •  

„…und ist das Schwarze noch so klein!“

Das war das Öberle-Kanisfluh Jagdschießen 2015

01.08.2015

Öberle Schiessen 2015_1

Auf Einladung des Auer Jägerstammtisches der HG 1.4, konnte mit über vierzig Teilnehmern das schon zur Tradition gewordene Öberle – Kanisfluh Jagdschießen ein weiteres Mal durchgeführt werden. Unter dem Motto „Geselligkeit und Treffsicherheit“ freuten sich besonders die beiden Initiatoren der geselligen Schießveranstaltung HO RJ Helmut Beer und der Eigenjagdrevierinhaber und Steinwild Koloniesprecher Hermann Rüf über die zahlreich erschienenen „hitzefesten“ Jägerinnen, Jäger und Gäste.

Im sprichwörtlichen Schweiße ihres Angesichtes mussten die Schützen am felsdurchsetzten Südabhang der Kanisfluh mit Kleinkaliber auf eine Gamsbock- und eine Rehbockscheibe (sitzend aufgelegt) schießen. Der anspruchsvolle Jagdparcours erforderte weiters höchste Konzentration beim Schießen auf die schon legendäre Auer Pendelscheibe, auf Reh, Gams und Auerhahn (stehend angestrichen).

Lesen Sie mehr dazu HIER (Vorarlberger Jagdzeitung September-Oktober 2015)

Fotoalbum vom Öberle Jagdschießen

Fotos: Stephan Hohn

Schreibe einen Kommentar