•  
  •  

Namibia – ein Traum wurde Wirklichkeit…

Bericht von den Gewinnern der Jagd-Reise nach Namibia

Im Rahmen der 2. Internationalen Jagd & Fischerei Messe in Dornbirn im Oktober 2011 fand beim Stand der Geschäftsstelle der Vorarlberger Jägerschaft in Halle 12 die Verlosung von zwei Jagdreisen nach Namibia statt – gesponsert von Lindenhof Safaris.

Die beiden glücklichen Gewinner Ernst Neier und Erich Dich begaben sich vor Kurzem mit ihren Partnerinnen auf ihre Reise nach Namibia – und kamen mit eindrücklichen Erlebnissen zurück nach Vorarlberg…

“Als glückliche Gewinner dieser Jagdsafari starteten wir, die Gewinner der Safari, gemeinsam mit unseren Frauen am 11. April vom Flughafen in München und landeten nach einem angenehmen Flug am 12. April um 5:20 Uhr in Windhoek. Dort wurden wir schon von Manfred Egerer von der Lindenhof-Lodge erwartet. Nach freundlicher Begrüßung fuhren wir mit der Gastgeberin Marinda Jensen in 45minütiger hochinteressanten Fahrt zur Panorama-Rock-Lodge, wo wir unsere Zimmer beziehen konnten. Schon während dieser Fahrt sahen wir viele Tiere, von Perlhühnern bis zur Giraffe. Vor Ort erwartete uns bereits ein leckeres Frühstück und der Empfang war so herzlich, als würden wir schon lange Freunde sein.

Vor der eigentlichen Jagd haben wir eine Woche Erlebnisreise durch Namibia gebucht. Unser Fahrer und Führer Friedhelm von Seydlitz führte uns zum Etosha Nationalpark, wo wir eine unvorstellbare Tiervielfalt zu Gesicht bekamen – von der kleinsten Wüstenmaus bis zum Nashorn und Elefanten konnten wir alle Tiere in freier Wildbahn sehen. Auch die zwei Tage Aufenthalt in der Mushara Lodge waren sehr schön. Die Strecke zum nächsten Zielort Swakopmund war ebenfalls ein tolles Erlebnis was Landschaft und Tierwelt betrifft. Wir wohnten für die nächsten drei Tage im Hotel Schweizerhaus. Swakopmund zu besichtigen war ein Augenschmaus, auch bei Ausflug nach Walvis Bay mit Bootsfahrt im Atlantik konnten wir viele Wassertiere ausnächster Nähe beobachten. Einzelne Seehunde sprangen aufs Boot, um Fische von unseren Führern zu betteln.  Weiter ging es mit einem zweitägigen Auftenhalt in der Lodge Sossusvlei, ein richtiger Volltreffer! Überall das sehr gute Essen und deren Sauberkeit, verbunden mit vielen Ausflügen wie z.B. die größten Sanddünen der Welt, Einstieg in einen Canyon und er Anblick von vielen Wildtieren. Anschließend ging es durch die Wüste zurück zur Panorama-Rock-Lodge. Danken möchten wir unserem Führer Friedhelm, der uns mit seinem Wissen begeisterte. In dieser Woche ist mit Friedhelm eine tiefgehende Freundschaft entstanden – nochmals Danke!

Am nächsten Morgen begann nun das große Jagderlebnis mit Hausherr Gunnar Jensen und Jagdbegleiter Ben, das uns den Pulsschlag richtig hochtrieb. In den nächsten vier Jagdtagen konnten wir beide je einen Oryx, einen Streifengnu Bullen, einen Blessbock und einen Springbock mit guten Schüssen stehend angestrichen sicher zur Strecke bringen. So ein Jagderlebnis kann mit Worten nicht beschrieben werden…

Die Unterbringung und die vorzügliche Verpflegung durch die Gastgeberin Marinda übertrafen alle unsere Erwartungen. Wir waren beeindruckt, konnten all das Erlebte noch nicht richtig realisieren und waren vor allem von der Gastfreundschaft dieser Menschen überwältigt. Im Nachhinein können wir nur sagen, es ist mit Worten nicht zu beschreiben und man muss dies alles selbst erlebt haben.

Am 26. April traten wir mit weinenden Augen die Heimreise an. Danke an alle neu gewonnen Freunde!”

Weidmannsdank, Ernst Neier und Erich Dich

Wer weitere Informationen bzw. genauere Details haben möchte, kann hier mehr erfahren:

Lindenhof-Safaris
Manfred Egerer
lindenhof@mweb.com.na

Panorama-Rock-Lodge
Familie Gunnar und Marinda Jensen
jensen@iafrica.com.na

Immenhof
Friedhelm von Seydlitz
immenhof@iway.na

Schreibe einen Kommentar