•  
  •  
Meopta-R2

Verkaufe quasi neues MeoStar R2 R2 1.7-10×42 RD – Absehen 4 C

6. Februar 2018 in Marktplatz, Optik

WH Zusammen

Das ZF mit Leuchtpunkt wurde einmal montiert um ein Gewehr mit ca. 10 Schuss zu testen. Wird für € 900,– verkauft. Details finden Sie hier – http://www.meoptasportsoptics.com/shop/de/r2-1-7-10×42-rd/r2-1-7-10×42-rd/W77tGSpF.html

Kontakt

Um die Kontaktdaten zu sehen müssen Sie eingeloggt sein!

Dieser Beitrag läuft am 24.01.2018 12:30 ab.

Ausbildungsjaeger 2016-2018  Vorarlberger Jägerschule

Eröffnung und erster Kursabend

2. August 2016 in Aktuelles, Ausbildungsjägerschule, Jagdschutzorgane, Veranstaltungen und Exkursionen

Ausbildungsjaeger 2016-2018  Vorarlberger Jägerschule

Ausbildungsjaeger 2016-2018 Vorarlberger Jägerschule

Start unserer zweijährigen Ausbildungszeit zum Jagdschutzorgan

Am 28. Juni fand im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems der erster Kursabend von uns Ausbildungsjägern des Jahrgangs 2016-2018 statt. Unser Schulleiter der Vorarlberger Jägerschule, Mag. Jörg Gerstendörfer freute sich, dass sich in diesem Jahr elf Ausbildungsjäger – darunter  zwei Jägerinnen – für diesen Kurs angemeldet haben.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer gegenseitigen Vorstellungsrunde informierte uns Jörg Gerstendörfer über die Rahmenbedingungen der zweijährigen Ausbildung. Dabei vertiefte er die Punkte Führen des Reviertagebuches sowie die Rechercheaufgaben. Zusätzlich gab er uns noch eine Übersicht über die zweijährige Ausbildungszeit und erklärte uns das Konzept und die Qualität der Vorarlberger Ausbildungsjägerschule (Zusammenspiel theoretische Ausbildung – Ausbilder – praktische Erfahrungen) im Vergleich zu anderen Bundesländern.

Im Anschluss konnten wir noch verschiedene Recherchearbeiten von vorangegangenen Ausbildungsjägern durchsehen, damit wir uns einen ersten Eindruck bezüglich Inhalt und Umfang der Arbeiten machen konnten. Danach wurden uns die persönlichen Themen der Recherchearbeiten ausgehändigt, welche wir in Abstimmung mit unserem Ausbilder bis März 2018 zu erarbeiten haben.

Der theoretische Kurs wird Anfang November 2016 zeitgleich mit dem Jungjägerkurs im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems starten.

Öberle Schiessen 2015_1

„…und ist das Schwarze noch so klein!“

24. August 2015 in Aktuelles, Bezirksgruppe Bregenz

Das war das Öberle-Kanisfluh Jagdschießen 2015

01.08.2015

Öberle Schiessen 2015_1

Auf Einladung des Auer Jägerstammtisches der HG 1.4, konnte mit über vierzig Teilnehmern das schon zur Tradition gewordene Öberle – Kanisfluh Jagdschießen ein weiteres Mal durchgeführt werden. Unter dem Motto „Geselligkeit und Treffsicherheit“ freuten sich besonders die beiden Initiatoren der geselligen Schießveranstaltung HO RJ Helmut Beer und der Eigenjagdrevierinhaber und Steinwild Koloniesprecher Hermann Rüf über die zahlreich erschienenen „hitzefesten“ Jägerinnen, Jäger und Gäste.

Im sprichwörtlichen Schweiße ihres Angesichtes mussten die Schützen am felsdurchsetzten Südabhang der Kanisfluh mit Kleinkaliber auf eine Gamsbock- und eine Rehbockscheibe (sitzend aufgelegt) schießen. Der anspruchsvolle Jagdparcours erforderte weiters höchste Konzentration beim Schießen auf die schon legendäre Auer Pendelscheibe, auf Reh, Gams und Auerhahn (stehend angestrichen).

Lesen Sie mehr dazu HIER (Vorarlberger Jagdzeitung September-Oktober 2015)

Fotoalbum vom Öberle Jagdschießen

Fotos: Stephan Hohn

Artikelbild-IWA-2015

Besuch der IWA 2015 in Nürnberg – Messebericht

25. März 2015 in Jagdportal, Vorarlberger Jägerschaft

Messereport vom Besuch der IWA 2015 in Nürnberg

Wie jedes Jahr im März fand auch 2015 wieder die Internationale Waffenausstellung in Nürnberg statt. Präsentiert wurden viele tolle neue Innovationen auf Europas führender Jagd- und Outdoormesse für Fachbesucher. Wir zeigen Ihnen hier ein paar Impressionen und Neuheiten der Hersteller.

Unter den Besonderheiten befanden sich dieses Jahr die “femininen Büchsen” der Firmen Merkel und Sauer, die sich an der wachsenden Zahl der Jägerinnen orientieren. Mit Know-how und Leidenschaft hat man sich hier den Besonderheiten der weiblichen Anatomie gewidmet und Büchsen kreiert.

Unter den Munitions-Neuheiten stach die Firma Krieghoff heraus, die ein bleifreies Geschoss auf den Markt bringt, das für so manchen Jäger vielleicht eine weitere Lösung in der Bleifrei-Munitions Frage sein könnte. Aber auch in Sachen Optik wurde viel Neues und Interessantes geboten.

Besonders aufgefallen ist im günstigen Preisbereich die neue „Take Down“ Kipplaufbüchse BA13 des spanischen Waffenherstellers BERGARA. Für viele vielleicht interessant als Zweitwaffe. Bergara hatte sich zu Beginn der Laufproduktion (vor etwa 8 Jahren) Hilfe des Laufherstellungs-Experten Ed Shilen aus den USA geholt und danach die Weiterentwicklung der Läufe selber vorangetrieben. Weiters fielen uns die inzwischen vielen Variationen der Jäger 10 von CG Haenel auf (vielen vielleicht noch bekannt von unserer Online Jägerlotterie 2011).

Beim Punkt Internet und Mobile Anwendungen waren wir noch bei der Systempräsentation Gun Pod 2 von Beretta (Video) dabei. Die Zeit wird zeigen, inwieweit die mobilen, vernetzten online Endgeräte begleitender Teil unserer jagdlichen Welt sein werden.

Beim Thema Schutzkleidung und Kälteschutz ist der Überlebensanzug (Jerven Bag) der Norwegischen Firma JERVEN zu erwähnen. Das Textilsystem soll 30° Temperaturunterschied bringen und 100% vor Nässe schützen – bei grad mal 1,5 kg Gewicht. Vielleicht interessant für kalte Ansitznächte und -tage. Man packt einfach den ganzen Körper mit Schuhen darin ein.

Unsere Bilderserie von der IWA 2015

Blaser

Anmeldung Exkursion Blaser Jagdwaffen

16. Juni 2013 in Aktuelles, Jagdportal

Einladung zur Betriebsbesichtigung Blaser Jagdwaffen mit Rahmenprogramm

Es ist soweit. Die Firma Blaser Jagdwaffen lädt an 2 Terminen je 19 Mitglieder der Vorarlberger Jägerschaft zum Besuch des Unternehmens in Isny (ca. 40 km von Bregenz) ein.

  • Termin 1: Donnerstag, 25.07.2013 (Buchungsstand 19 Personen – ausgebucht)
  • Termin 2: Donnerstag, 01.08.2013 (Buchungsstand 19 Personen – ausgebucht)

Achtung: Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des eintreffens (Anmeldung siehe unten) gereiht. Der Unkostenbeitrag ist innerhalb einer Frist (wird noch bekanntgegeben) zu überweisen – sonst wird der Platz frei und von der Warteliste wird nachgerückt.

Bei weiteren Fragen bitte Stephan Hohn 0664 2055557 kontaktieren.

Das Rahmenprogramm beinhaltet:

  1. Besuch Blaser Jagdwaffen
  2. Gemeinsames Abendessen im Dornbirner Gütle in der Kaiserstube

Komplettpreis der Tagesveranstaltung: 82 € (Unkostenbeitrag Blaser und Abendessen im Gütle).

Programm Blaser:

bis 09.30 Ankommen bei Fa. Blaser Parkplatz, Isny
09.30-09.45 Kurze Einführung, Historie von Blaser
09.45-11.30 Betriebsführung
11.30-11.45 Blaser Trailer im Schießkino
11.45-12.15 kleine Brotzeit/Mittagessen in der Blaser Alm: Kartoffelsalat+Leberkäse+alkoholfreie Getränke, Kaffee
12.15-15.00 Schießkino (16 Schuss) + 100m Bahn Rehbockscheibe aufgelegt oder angestrichen (4 Schuss) – Auswertung des Schussbildes
15.15 „Siegerehrung“ – Preisverleihung der Sachpreise:
– 1 faltbare Wildwanne
– 3 Wildbergehilfen
– 3 T-Shirts
– 3 Waffenöl
– 4 DVDs
– 4 Caps
– 2 Abdeckung Anhängerkupplung
– Kugelschreiber, Aufkleber, Pins

Programm Gasthaus Gütle

Ankommen bis ca. 18:30 und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Menükarte und Mineralwasser auf dem Tisch.

  • Gütle Apero
  • Vorspeise: Carpaccio vom Hirschrücken mit Pesto
  • Hauptspeise: Rosa gebratener Rehrücken auf frischem Gemüse mit Schupfnudeln
  • Nachspeise: Topfenschaumnockerl mit frischen Früchten
Jaegerball Gruenes Kreuz

Reiseangebot und Ballkartenbestellung – 93. Jägerball 2014 in Wien

18. April 2013 in Allgemein, Jagdportal

Patronanz der Vorarlberger Jägerschaft beim 93. Österr. Jägerball am 27. Jänner 2014 in Wien

ACHTUNG: Ausverkauft

Am 27. Jänner 2014 findet der Österr. Jägerball des Verein Grünes Kreuz unter der Patronanz von Vorarlberg statt. Für jene Ballbegeisterte, welche gerne an diesem Ereignis teilnehmen wollen, hat die Vorarlberger Jägerschaft Reisepakete vorbereiten lassen sowie eine Kontingent an Ballkarten reserviert.

Impressionen aus Wien vom 91. Jägerball finden Sie HIER

Reiseangebot  Jägerball 2014 – folgende Möglichkeiten wurden von der Vorarlberger Jägerschaft ausgehandelt:

ACHTUNG: Die Ballkarten sind separat (siehe Formular unten) zu bestellen.

Reise mit dem Zug

Zugpakete
  • Hin- und Retourfahrt in reserviertem Waggon und 2x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Abfahrt So  26.1.14  5.47 Uhr ab Bregenz – Rückfahrt Di 28.1.14 um 11.36 Uhr
  • Verlängerungsnächte sind möglich!
  • 2x Übernachtung Hotel  Ibis ***
  • Paketpreis € 139.- pro Person im DZ
oder
  • Hin- und Retourfahrt in reserviertem Waggon und 2x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Abfahrt So  26.1.14  5.47 Uhr ab Bregen – Rückfahrt Di 28.1.14 um 11.36 Uhr
  • 2x Übernachtung Hotel Wimberger ****
  • Paketpreis € 149.-   pro Person im DZ
Buchung ÖBB Kundenservice Wolfurt bei Karlheinz Bitschnau unter Tel. 05574 / 93000-229 oder karlheinz.bitschnau@pv.oebb.at

Achtung: Ballkarten inkl. Sitzplatz sind separat (siehe unten) mit dem Formular zu bestellen oder telefonisch bei der Geschäftsstelle bei Carmen Kaufmann.

Reise mit dem Flugzeug

Flugpakete
  • Hin- und Retourflug mit Peoples Airline , 3x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Hinflug Sa  25.1.14  7.30 ab Altenrhein –  Retourflug  Di 28.1.14  um  15.45 Uhr oder 18.55
  • Es kann auch nur das Hotel gebucht werden (ohne Flug)
  • Flug und 3x Übernachtung  Hotel Royal ****
  • € 469.-  pro Person im DZ
  • Hin- und Retourflug mit Peoples Airline , 3x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Hinflug Sa  25.1.14  7.30 ab Altenrhein –  Retourflug  Di 28.1.14  um  15.45 Uhr oder 18.55
  • Es kann auch nur das Hotel gebucht werden (ohne Flug)
  • Flug und 3x Übernachtung  Hotel Mercure Josefshof ****
  • € 435.-  pro Person  im DZ
Buchung High Life Reisen GmbH Götzis bei Nadja Sticharnig unter Tel 05523 / 649500 oder nadja.sticharnig@highlife.at
Hotelbuchung ohne Flug ist möglich.

Achtung: Ballkarten inkl. Sitzplatz sind separat (siehe unten) mit dem Formular zu bestellen oder telefonisch bei der Geschäftstelle bei Carmen Kaufmann.

Ballkartenbestellung:

Kartenpreis: Ballkarte inkl. Sitzplatz in der Spanischen Hofreitschule €175.-

Alle Angebote und auch Kartenbestellungen können bis 7. Mai 2013 in Anspruch genommen werden  (so lange das Kontingent reicht).

Zusätzlicher Ballbesuch möglich: Ball der Vorarlberger in Wien mit Lustenauer Patronanz am Samstag, 25.1.2014 im Palais Ferstel – weitere Informationen und Kartenbestellungen sind bei der Geschäftsstelle bei Carmen Kaufman erhältlich.

Vomp Jagdverein

Einladung 19. Jägerschießen des Tiroler Jagdvereins Vomp

5. April 2013 in Allgemein

Einladung zum 19. Internationale Vomper Jägerschießen des Tiroler Jagdvereins Vomp

.

Termin: Samstag den 20. April 2013 – Das Schießen findet bei jeder Witterung statt.

Austragungsort: Militärschießstand Vomp (27km von Innsbruck entfernt)

Schießzeiten: Samstag, 20. April 2013 von 07.30 bis 16.00 Uhr

Die Preisverteilung findet am Samstag, 20. April 2013 um ca. 20.00 Uhr im Gasthaus Pelikan in Vomp, Dorfzentrum, statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie HIER

Die Schiessbewerbe

  • Hauptbewerb auf die Reh- und Gamsscheibe 200 m sitzend aufgelegt; je 2 Schuss auf die Wildscheiben (Auflage nur unter Vorderschaft)
    – Nenngeld: € 25,–
    – Nachkauf: 2-maliger Nachkauf möglich € 15,-
    – Das beste Ergebnis zählt!
    – 3 Probeschüsse gratis
  • Sonderbewerb im Schusskanal: 1 Schuss auf 100 m, stehend angestrichen. Die Gebühr für 1 Probe und 1 Wertungsschuss ist bereits im Nenngeld vom Hauptbewerb enthalten. Jeder weitere Schuss: € 8,–. Das beste Ergebnis zählt.
  • Mannschaftsbewerb: 4 Schützen werden gewertet; der Schütze muss sich bei der Anmeldung zum Hauptbewerb in die Mannschaftsliste eintragen lassen. Die ersten 5 Mannschaften erhalten schöne Erinnerungspreise.

Erlaubt sind alle auf Schalenwild zugelassene Kaliber ab .222, sowie Gewehre die der VWJO entsprechen. Zielfernrohre bis zu einer 8-fachen Vergrößerung – ab 65 Jahre 12fache Vergrößerung (werden kontrolliert!).

Bilder der Veranstaltung 2012:

Viele tolle Preise:

Für die Erstplatzierten gibt es Geldpreise. Hauptbewerb € 1000.-und Sonderbewerb € 600.-

Zusätzlich gibt es zahlreiche Sachpreise zu gewinnen: Optik, Bekleidung, Abschuss u.v.m.

Praxisstudie Bleifrei

30. März 2013 in Allgemein

Ablauf  Programm:

Freitag Abend 26.4.2011: Impulsvortrag Sax bleifreie Munition Teilzerleger – GF Tobias Büttner (Genaue Details folgen)

Vor Beginn der Veranstaltung am Samstag 27.4 (8:00-10:00) werden die Waffen der Testpersonen gereinigt und eingeschossen. Munition für den Testversuch wird von Sax zur verfügung gestellt – Datenblätter für Abschussberichte auch.

Aufgabe der Testpersonen:

  • Ausfüllen des Teilnahmeformulars (Download) und mir (Stephan Hohn) zusenden: info@optik-sport-shop.at
  • Nach einem Abschluss mit Sax Munition einfach das Datenblatt (Beispiel) mit den Fakten auszufüllen. Am Ende der Studie bitte alle Berichte (wenn möglich noch mit Bildern) zusammen an die Geschäftstelle der Vorarlberger Jägerschaft – zu Handen Stephan Hohn übermitteln.

Die Testpersonen der Vorarlberger Jägerschaft:

Bezirk Teilnehmer Kaliber Anmeldung erhalten
Bregenz HM Tone Dietrich (BJM Hans Metzler) .270 Win., 5,6x50R Mag. ja
Roland Kopf (Hermann Rüf) .270 Win., 30.06 ja
Ferdinand Moosbrugger .243 ja
Dornbirn BJM Sepp Bayer 7×64, 222 Rem. ja
Christoph Jochum 7×64 ja
Ruth Hochstätter 6,5×57 ja
Martin Rhomberg 7×64, 222 Rem. ja
Feldkirch BJM Reinhard Metzler 30.06, 7×64 ja
Christian Ammann 30.06, .243, 22 Hornet ja
Hubert Loretter 7,5X55 Swiss, .243, 22 Hornet ja
Dr. Wolfgang Hofmann .270 Win. ja
Bludenz LJM Ernst Albrich (Vertretung Kurt Mathies) 30.06 ja
Alpenverein-Vorarlberg

Alpenverein Vorarlberg – Aufforstungsaktion Schutzwald Mai 2013

25. Dezember 2012 in Allgemein, Jagdportal

JETZT anmelden – Aufforstungsaktion am 25.5.2013 – Gemeinsam für die Umwelt

Motto: “1000 Pflanzen wollen wir gemeinsam setzen!“

Diese Aufforstungsaktion im Schutzwald dient dem Schutz von Wegen und Steigen und vor Lawinenabgängen, aber auch der Verjüngung des Schutzwaldes.

Unter diesem Motto lädt der Alpenverein Vorarlberg „Jung“ und „Alt“ ein, einen Tag lang im Wald mitzuarbeiten.

Ein professionelles Team unter der fachkundigen Anleitung von Waldaufseher Joachim Bickel freut sich auf jeden Einzelnen, der ein Zeichen für die Natur setzen möchte.

Leitung: Joachim Bickel & Willi Türtscher
Termin: Samstag, 25. Mai 2013, 08:00 – 17:00 Uhr
Ort: Großes Walsertal
Teilnehmer: min. 5 / max. 50
Ausrüstung: knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Handschuhe, Tagesverpflegung
Verpflegung: Zum Abschluss gibt es noch für alle Teilnehmer eine „zünftige“ Jause.
Anmeldeschluss: 17.05.2013
Anmeldung: veranstaltungen@alpenverein-vlbg.at
Vorarlberger Landesjägerball 2011

10. Landesjägerball 2013 – Sitzplätze ausverkauft – Stehplätze noch verfügbar

15. November 2012 in Jagdportal

10. Vorarlberger Landesjägerball am Freitag, 25. Jänner 2013

Sitzplätze bereits ausverkauft

Letzte Stehkarten noch bestellbar bei  Michele Kinz – kinz.pfaender@aon.at.

Eintrittspreis Stehkarte: 10 Euro
Saaleinlass: 19 Uhr
Balleröffnung: 20 Uhr
Abendkassa: 19 Uhr

Wir freuen uns, Sie in Jagd- oder Trachtenkleidung begrüßen zu dürfen. Talschaftsstrachten sind besonders willkommen.

Hoagascht_ServusTV

TIPP: Doku Video Montafoner Jagdgeschichten – Servus TV

13. November 2012 in Jagdportal

Servus TV Hoagascht “Montafoner Jagdgeschichten” zum Ansehen

Bertl Göttl zu Gast in der eindrucksvollen Natur des Montafon – ein Hoagascht über Weidmänner und jagdliche Traditionen in Vorarlberg.

Exklusiv für vjagd von Servus TV zur Verfügung gestellt.

Direkt zu Servus TV geht es HIER

Die Vorarlberger Jägerschaft bedankt sich herzlich bei Servus TV für die Zurverfügungstellung der Dokumentation.

Mit einem kräftigen Weidmannsheil

LJM Dr. Ernst Albrich

Vorschaubild

Hubertusfeier Aktion für vjagd Community Mitglieder

1. November 2012 in Jagdportal

Pfanner und vjagd Hubertusaktion für unsere Community Mitglieder mit gültigem Profil

Für Jäger und Jägerinnen die noch keine warme Lodenhose besitzen. Pünktlich zur Hubertusfeier gibt es eine interessante Wochenaktion NUR für unsere Community Mitglieder.

Im Zeitraum vom 3.11. bis 11.11.2012 gibt es für alle vjagd Community Mitglieder mit gültigem Profilausdruck (siehe unten):

im Wert von zirka 50 € GRATIS mit dazu. Bilder zum Vergößern anklicken.

Einzige Bedingung: Vjagd Community Mitglied sein und Ausdruck des gültigen Profils (siehe unten) zu Pfanner mitnehmen!!!

Wichtig: Der gültige Profilausdruck benötigt Vor- und Nachnamen und Foto – sonst ungültig.

  • Einfach einloggen, auf Profil klicken und dieses Ausdrucken.
  • Sollte noch kein Vor-, Nachname und Foto drinnen sein – einfach auf “Bearbeiten” klicken, ergänzen, speichern.
  • Profil anklicken und ausdrucken

Weidmannsheil

Ihr vjagd Team.

Besuch Merkel Suhl

Vorarlberger Jäger besuchen die Waffenmanufaktur Merkel

2. Juli 2012 in Bezirksgruppe Dornbirn, Jagdportal

Außergewöhnliche Jägerexkursion zur Waffenmanufaktur Merkel in Suhl

Am 4. Juni lud die international angesehene Firma Merkel interessierte Jäger der Vorarlberger Jägerschaft zu einer nicht alltäglichen Exkursion ins Stammwerk nach Suhl ein.

Zum VIDEO

Zum Video

Der Begeisterung der Firma Merkel über unser Jagdportal ist es zu verdanken, dass diese Einladung zustande kam. Auch hat sich wieder gezeigt, dass die Interessensermittlung sowie die Organisation durch Mag. Stephan Hohn relativ rasch dank vjagd möglich ist.

Am 3. Juni war es soweit. 19 interessierte Jägerinnen und Jäger traten am Mittag die Reise nach Suhl an. Das Busunternehmen Heine aus Deutschland brachte uns entspannt und fröhlich zum lauschigen Hotel Goldener Hirschen vor Ort.

Typische Hausmannskost und stimmungsträchtige Getränke begleiteten den harten Kern bis 3 Uhr morgens.

Der nächste Tag – die Spannung stieg bereits!

Nach einem  feudalen Frühstück wurden wir von Hr. Matthias Dunkel (Mitarbeiter Vertrieb) herzlich im neuen, großen Besucherraum empfangen.

Es folgten fünf hochinteressante Stunden im Werk!

Gestartet wurde beim Wareneingang, wo man bereits einige Halbfertigbauteile (z.B. Schmiedeteile) von Zulieferanten sehen konnte.

Kurz darauf befanden wir uns schon  im Maschinenpark, wo mit diversen Maschinen aus Rohmaterial und den Halbfertigteilen präziseste Gewehrteile entstehen. Interessant war es auch zu sehen, dass für andere Hersteller in Lohnfertigung gearbeitet wird.

Ein absolutes Highlight war es für uns, einmal die Entstehung eines Gewehrlaufs zu erleben. Im letzten Arbeitsgang wird der Lauf bei Merkel durch Kalthämmern (siehe auch Video) vom Innenprofil her komplett fertiggestellt (inkl. Patronenlager bei Helix Läufen).

Die einzelnen Arbeitsgänge beim Gewehrlauf sind im Wesentlichen:

  • Tieflochbohren
  • Hohnen,  um die Bohrung blitzblank und glatt zu bekommen
  • Hämmern

Danach wird der Lauf auf Durchmesser in der CNC Drehmaschine abgedreht und im Vakuum spannungsarm geglüht.

Für uns völlig überraschend war, dass auch Schrotläufe gehämmert werden und dass Merkel Lauflieferant von einigen uns bekannten namhaften Gewehrherstellern ist.

Eine besondere Schatztruhe stellt das Schaftholzlager dar. Hier fertigen die Merkel Schäfter aus edelsten Wurzelhölzern wunderschöne, maßgefertigte Schäfte für Kipplaufbüchsen und -flinten . Kunden mit diesen Ansprüchen  werden dafür extra ins Werk eingeladen , um das passende Holz auszusuchen.

Herr Dunkel warnte uns an dieser Stelle davor, selber einen Rohling bei einem Schaftholzhändler direkt zu kaufen. Wenn der Schaft bricht ist das Geld weg und man bekommt anders als z.B. Merkel keinen Ersatz.

Bei den industriell gefertigten Waffen sieht  die Schaftproduktion natürlich anders aus – mit entsprechenden Maschinen – nur das finish wird immer noch von Hand gemacht.

Kurz darauf befanden wir uns in der Endfertigung, wo wir das Entstehen einer fertigen Waffe bestaunten. An dieser Stelle noch besonders zu erwähnen sind die „Rohrmacher“ und die Gravierer. Erstere stellen z.B. ein präzises Drillingsbündel zusammen und verlöten es anschließend, die Gravur-Profis zaubern aus einem blanken Stahl ein Kunstwerk.

Zu Mittag wurden wir von Merkel in die werkseigene Kantine auf ein feines Menü eingeladen, um danach gestärkt dem Vortrag über Waffentechnik zuzuhören.

Besonders interessante Themen zu diskutieren waren:

  • Präzision von Fabriksmunition
  • Präzision von Läufen – die Innenballistik und der Einfluss der Laufschwingung
  • Kaliber und die Wichtigkeit der richtigen Lauflänge für das jeweilige Kaliber – zu kurz kann zu Energieverlust führen
  • Präzision von mehrläufigen Büchsen
  • Das aktuelle Herzstück von Merkel – der Geradezugrepetierer „HELIX Take Down Büchse“. Ganz ehrlich – wir waren sehr beeindruckt.

Auch andere Gewehre wie die Haenel Jäger 10 konnten direkt begutachtet werden. Die aktuelle Lieferzeit von 30 Wochen ist leider nicht so toll.

Als krönender Abschluss fuhren wir zum modernsten olympischen Schießstand Europas, wo wir alle begeistert die Chance nützten, einmal einen professionellen Jagdparcours (aus 6 Wurfmaschinen kommen Tauben in verschiedenen Größen von allen Seiten) zu schießen. Die Stimmung war riesig und der Spaßfaktor enorm. Es sieht halt sehr viel einfacher aus, als es ist!

Pünktlich um 15:30 Uhr traten 19 zufriedene und manch müde Jäger die Heimreise an.

Die Begeisterung war so groß, dass noch im Bus klar definiert wurde: Wir kommen wieder! Dann vielleicht auch für zwei Nächte, um das geschichtsträchtige Waffenmuseum von Suhl besuchen zu können.

Merkel-Bild-Besuch

Einladung zur Besichtigung Waffen Merkel in Suhl

17. April 2012 in Jagdportal

Firmenbesichtigung der Jagdgewehrmanufaktur Merkel in Suhl

Es war eine gelungene Exkursion und schöner Ausflug – Bericht finden Sie HIER

.

Weidmannsheil an alle Freunde der Vorarlberger Jägerschaft

Viele von uns stehen früher oder später vor der Situation, sich für die Jagd eine passende Ausrüstung anzuschaffen. Doch welches Fernglas soll ich kaufen, welches Gewehr passt – und dann noch welches Kaliber? Wofür soll man sich entscheiden? Benötige ich einen Geradezugrepetierer oder reicht ein normaler – oder gar eine Kipplaufbüchse? An wen soll man sich wenden?

Meine gemachte Erfahrung: Viele Personen zu fragen führt zu vielen unterschiedlichen Anworten – vielleicht kennen Sie das auch?

Ein möglicher Ansatz: Vielleicht ist es immer besser, sich selber ein Bild mit kritischen Fragen zu machen und z.B. direkt beim Hersteller ganz neutral zu fragen?

Mit diesem Ansatz habe ich die Firma Merkel kontaktiert, die Vorarlberger Jägerschaft und unser Portal www.vjagd.at vorgestellt.

Resultat: Eine Einladung

Ganz begeistert von unserem Portal lädt die Firma Merkel erstmals die “SCHNELLSTEN“ Mitglieder und Freunde der Vorarlberger Jägerschaft zu einem exklusiven Besuch des Stammwerks in Suhl ein.

“SCHNELL“ deshalb, weil die Teilnahme begrenzt ist und die Emails zur Interessensanmeldung nach der Reihe des Eintreffens gereiht werden (ideal wäre eine max. Teilnehmeranzahl von zirka 20 Personen).

Besonderheit: Die Gewehre und alle Teile werden zu einem großen Teil im Werk hergestellt.

Erste Vorabeindrücke aus der Fertigung finden Sie HIER!

Da das Merkel Werk rund 400km (Karte Zielgebiet in Suhl HIER) von Vorarlberg entfernt ist, ist es eine erste Idee, die Abfahrt an einem Sonntag zu beginnen mit Nächtigung in einer schönen Unterkunft in Suhl (besondere Konditionen durch Merkel).

Dazu gibt es zunächst einiges zu organisieren und die geringen Kostenbeiträge zu ermitteln (Datum, Gruppengröße, Transport).

Das Programm in Suhl würde dann am Montagmorgen starten und ist ungefähr so geplant:

  • Begrüßung und Gruppeneinteilung bei der Fa. Merkel
  • Besichtigung der kompletten Fertigungsstraße bzw. Stationen der Entstehung eines Jagdgewehrs
  • Besuch des Schießzentrums zum Testen
  • Rückfahrt nach Vorarlberg

Bei Interesse zur Teilnahme bitte einfach eine Interessensbekundung an Stephan Hohn mittels ausgefüllter untenstehender Interessensmaske absenden:

Hegeschau Ausstellung: Holzgestalter Bernhard Schmid

2. April 2012 in Allgemein

Schon immer fühlte sich Holzkünstler Bernhard Schmid von besonderen Bäumen angesprochen.

Heute besonders von sehr alten Bäumen, die eine eigene besondere Geschichte haben. Manche von ihnen sind berühmte Bäume.

Seine Objekte im Eingangsbereich des Vinomnasaals gaben der Hegeschau in Feldkirch noch einen besonderen Rahmen.

Künstler Bernhard Schmid

Weitere Infos aus seinem Schaffen finden Sie HIER.

Hier sehen Sie einen Überblick seiner Ausstellung im Zuge der Hegeschau Feldkirch im Vinomnasaal von Rankweil:

SCI Convention

USA: SCI Convention mit besonderen Exponaten

1. April 2012 in Jagdportal

Mal etwas anderes – Bericht von einer Veranstaltung aus den USA.

Die Annual Hunter’s Convention des SCI (internationale Gemeinschaft von Jägern) feierte ihren 40. Geburtstag im Februar 2012 in Las Vegas (Mandalay Bay).

Die Veranstaltung ist die größte und exklusivste Sport-Konvention in der Welt, mit hunderten von Exponaten und anderen Auktionsartikeln.

“Jedes Jahr arbeiten wir wieder daran, die größte Jagd-Show der Welt zu bauen.”, so SCI-Präsident Kevin Anderson.

Sechs Kontinente sind hier unter einem Dach versammelt. Hier können sich die Mitglieder über Jagdmöglichkeiten informieren (buchen/ersteigern), sich mit Freunden treffen und austauschen oder sich bei den Ausstellern aktuelle Informationen bezüglich Neuheiten aus der Waffenwelt und Jagdausrüstung einholen.

Eine Übersicht von für uns nicht alltäglichen Exponaten:

Alle Bilder: Facebook – Baron Radu Von Goldinger

IWA 2012

Die IWA 2012 in Nürnberg

12. März 2012 in Jagdportal

Die IWA – schon lange nicht mehr nur die „Waffenmesse“

Vom 09. bis 12. März 2012 trifft sich die internationale Fachwelt aus den Kernbereichen “Jagd- und Sportwaffen”, “klassische Outdoor-Ausrüstung” und “Sicherheitsausstattung” in Nürnberg auf der IWA.

Vjagd war gleich am ersten Tag mit dabei.

Outdoor ist alles, was nicht drinnen ist!

Durch unsere Faszination, die Natur hautnah zu erleben, mit der damit verbundene Herausforderung, Witterung und Naturgewalten am eigenen Körper zu erfahren, entsteht für uns alle ein riesiger Bedarf an Ausrüstung und Zubehör. Ob aus Traditionspflege – vielleicht verbunden mit dem Wunsch nach erhöhtem Komfort – oder einfach aus praktischem Nutzen – die mögliche Produktpalette wächst stetig und ist ebenso gigantisch wie der Markt.

Darum: Auf der IWA trifft sich die ganze Welt der Outdoorhersteller und Händler.

Outdoor ist, was wir alle draus machen!

Die Hersteller und Händler erweitern stets effektiv ihren Vertrieb und ihr Angebot. Damit ist die Messe schon lange nicht mehr nur die „Waffenmesse“, sondern bietet die Möglichkeit der Entwicklung völlig neuer Vertriebswege und Entstehung neuer Zielgruppen und Trends im Lifestylebereich.

Zielen und Treffen

Für uns Jäger ist die Messe vor allem wegen der Neuerungen auf dem Jagdwaffenmarkt interessant. Auch ist es sehr interessant, die Kunstwerke unserer Ferlacher Büchsenmacher zu sehen – siehe Fotogalerie.

Besonders aufgefallen ist im interessanten Preisbereich von 1.000-1.500€ die neue Büchse BERGARA BX11 (ab Mai 2012) vom Gewehrlaufhersteller Bergara und die Büchse Jäger 10 von CG Haenel (vielen vielleicht noch bekannt von der ersten Jägerlotterie 2011) mit neuem, schmalen Kunststoffschaft (ideal für Frauenhände).

Vielleicht auch eine genauere Betrachtung wert sind die patentierten Suhler Einhakmontagen von der Firma Ziegler, die sich von jedem geschickten Jäger selber montieren lassen. Die Ziegler Kontra Version kann so gut wie auf jede Standardbüchse montiert werden. Vorteil: Mehrere Zielfernrohre können einfachst montiert, eingeschossen und danach einfach nach Verwendungszweck getauscht werden.

Auch das Thema bleifreies Jagen wird inzwischen von fast allen Munitionherstellern thematisiert. Ein noch nicht so bekannter (aber bereits viel diskutierter) Hersteller, der mit Kupfer arbeitet, ist die Firma SAX. Viele interessante Informationen und Studien von SAX finden Sie HIER.

Impressionen von der IWA Messe (alle Fotos von Stephan Hohn)

Hohe Jagd 2012

Das war die “Hohe Jagd und Fischerei 2012″

4. März 2012 in Jagdportal

Im Visier stand das abwechslungsreiche Rahmenprogramm

Vergangene Woche stand das Messezentrum Salzburg ganz im Zeichen der 24. „Hohen Jagd & Fischerei“, der „absolut allrad“ und der „Weltmeisterschaft der Präparatoren“.

Die „Hohe Jagd & Fischerei“ gilt seit Jahren als die führende Branchenmesse im gesamten alpenländischen Raum. Der große Besucheransturm zeigte wieder einmal den hohen Stellenwert der führenden Fachmesse für Jagd und Fischerei im Alpen-Adria-Donau-Raum.

Fixpunkte waren die weitum bekannten und beliebten österreichischen und internationalen Hirschrufmeisterschaften am Freitag, 24. bzw. Sonntag, 26. Februar 2012. Neben der umfassenden Leistungsschau der Aussteller sorgte ein vielfältiges Rahmenprogramm für eine Fülle an Highlights für jeden der drei Messebereiche Jagd, Fischerei und Allrad.

Fotogalerie der Messe (alle Fotos von Stephan Hohn)

Praeparatoren WM 2012

Weltmeisterschaft der Präparatoren 2012 in Salzburg

3. März 2012 in Jagdportal

Zeitgleich mit der Hohen Jagd & Fischerei Messe in Salzburg fand 2012 die Weltmeisterschaft der Präparatoren zum 2. Mal in Europa und wieder in Salzburg statt.

Die Besten der Besten konnten in 3 Klassen (Master, Professional, Novice) ihr Können vor einer erstklassigen Jury unter Beweis stellen. Mitglied der Jury war der Vorarlberger Präparator Karl Matt.

Geboten wurde ein hochkarätiger Wettbewerb mit einer Vielfalt von einzigartigen Präparaten. Der Wettbewerb war Teil der Messe „Die Hohe Jagd & Fischerei“.

Hintergrund: Die Weltmeisterschaft der Präparatoren

The World Taxidermy Championships® ist die bedeutendste Veranstaltung für Präparatoren und bietet den prestigeträchtigsten Titel der Branche. Viele Präparatoren aus der ganzen Welt treffen sich, um sich miteinander zu messen, zu kommunizieren, zu lernen und die höchsten Standards dieser Kunstform zu erleben.

Hier geht es zur Gewinnerliste 2012

Fotogalerie Auszug einzelner Ausstellungspräparate (alle Fotos Stephan Hohn)

Hofburg Wien bei Nacht

Das war der 91. Jägerball des Vereins Grünes Kreuz

2. Februar 2012 in Jagdportal, Verein Grünes Kreuz

Der Ende Jänner veranstaltete Jägerball in der Wiener Hofburg hat seit mehr als 100 Jahren einen Stammplatz im Ball-Kalender von Wien. Seit 1905 veranstaltet ihn bis auf kriegsbedingte Pausen ununterbrochen die Hilfsorganisation Verein Grünes Kreuz, eine gemeinnützige Einrichtung von Jägern für Jäger und ihre Familien in Österreich.

Mit dem Jägerball ging am Montag wieder einmal ein weiteres Highlight der Wiener Ballsaison 2012 über die Bühne.

Impressionen des Jägerballs 2012 wurden vjagd zur Verfügung gestellt von Foto: Fayer, Wien (alle Bilder Copyright Fayer, Wien)

Der Jägerball vom Grünen Kreuz versammelt nicht nur die heimischen Jäger und Freunde der Jagd zu einem geselligen Beieinander abseits der Natur, sondern er will Botschaftsveranstaltung für eine lebendige und sinnvolle Jagdkultur in Österreich sein.

Veranstaltung für einen guten Zweck

Sämtliche Einnahmen gehen an die Hilfsorganisation Grünes Kreuz und fließen nicht nur unschuldig in Not geratenen Jägerfamilien, sondern auch dem Schutz des Waldes zu.

Hintergrund

Der erste, damals von österreichischen Adeligen organisierte Jägerball fand zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in einem Wiener Hotel statt. Seit vielen Jahren öffnet regelmäßig die feierlich dekorierte Wiener Hofburg ihre Pforten für das traditionsreich-zünftige Ball-Event.

Der Jägerball ist in diesem Sinne moderner denn je, feiert doch das Dirndl und die Tracht inzwischen ein Revival auf vielen Bühnen und Events, auf denen beides vor kurzem noch als zu bodenständig gegolten hätte. Trotz allem bleibt der Wiener Jägerball ein gesellschaftliches Trachten-Event, an dem in der Mehrheit jagdlich engagierte Besucher aus allen österreichischen Landesteilen zusammenkommen.


Der Dresscode des Jägerballs: trachtig elegant

PICT0006 [800x600]

Jägerschule in der Praxis: Behandlung erlegten Wildes und Fuchsseminar

21. Dezember 2011 in Aktuelles, Jagdportal, Veranstaltungen und Exkursionen

Jungjäger Seminar im Wildpark Feldkirch

Am 17.12.2011 fand im Rahmen der Jungjägerausbildung 2011 im Wildpark Feldkirch das diesjährige Praxisseminar statt.

Umgeben von Neuschneestimmung wurde den Jungjägern der praxisnahe Umgang mit erlegtem Wild gelehrt. Die Jagdschutzorgane Gotthard Schwarz, Gustl Beck, Hubert Loretter und Christian Ammann standen dabei den Jungjägern mit Rat und Tat zur Verfügung und zeigten den weidmännischen Umgang mit erlegtem Wild.

Wie angekündigt besuchte BJM Reinhard Metzler (er kam gerade aus seinem Revier) die Kursteilnehmer und begrüsste sie persönlich.

Die Jungjägerinnen Petra Rosin und Nicole Schöneberg meinten zum Seminar:

“Nicht nur theoretisch im Jagdbehelf zu lesen, sondern endlich das erste Mal einen praktischen Bezug zur Jagd zu bekommen, fanden wir total spannend. Bedenken im Vorfeld, wie es uns wohl beim Aufschärfen des Stückes ergehen könnte, wurden im Keim erstickt.
Das gesamte Seminar war für uns beide einfach nur klasse und wirklich interessant. Was uns Christian Ammann dort gelehrt hat, vergessen wir sicher nie mehr! Ein herzliches Weidmannsdank dafür!”

Hier finden Sie weitere Videos zum Thema.

Moritz Haus

Kulinarischer Tipp: Moritz Restaurant “Wald, Wild und Wein”

22. Oktober 2011 in Aktuelles, Jagdportal

Wildküche besonders und kreativ

Das Moritz Restaurant in Hohenems veranstaltet vom Donnerstag, den 26. Oktober bis Dienstag, den 1. November ein Erlebnis für Wildgenießer und Weinfreunde unter dem Motto:

“Wald, Wild und Wein – Kulinarik, die uns unsere Wälder bieten”

Reservierungen werden gerne aufgenommen unter +43 (5576) 42 808 oder einfach per email HIER

Menü Übersicht vom Küchenchef Daniel Grassl

Vorspeisen:
  • Triologie vom heimischen KürbisKürbisconsommé, Kürbistatare, Kernölkürbistascherl
  • Steinpilzravioli auf Kürbis-Kartoffel-Ragout
  • Frühlingsrolle vom heimischen Hirsch auf Sprossenkohl-Schwarzwurzel-Gemüse
Hauptspeisen:
  • Gebratener Hirschrücken mit Walnusskruste dazu Portwein-Kirschenjus, Topfen-Steinpilzsoufflé, gefülltes Rotkrautblatt
  • Edelgulasch vom Hirsch dazu Sauerrahmspätzle und Sprossenkohlblätter
  • Hirschkeule im Ganzen gebraten und im Heu gegart, dazu Apfelrotkraut, Kastanienbuchteln und Valronajus
  • Steinpilz-Kastanien-Lasagne mit Dattel-Mandelsauce
Desserts:
  • Bratapfelparfait im Schokoladespitz auf Glühwein-Feigen-Kompott
  • Topfen-Oliven-Schmarren mit hausgemachten Preiselbeeren und Tahiti Vanilleeis
  • Zweierlei vom Kürbis bestehend aus Crème brûlée und Mousse dazu Kürbiskrokant
Vortragsplan Jungjägerkurs

Vortragsplan für Jungjägerkurs 2011/12 und für Ausbildungsjägerkurs 2011/12 ab sofort online verfügbar

9. Oktober 2011 in Aktuelles, Jagdportal

Die Stundenpläne für das Schuljahr 2011/12 sind ab sofort online verfügbar und werden von unserem Leiter der Jägerschule Mag. Jörg Gerstendörfer stets aktualisiert.

Hier gelangen Sie direkt zum Vortragsplan.

Impressionen aus der Jägerschule zu Veranstaltungen und Exkursionen finden Sie hier.

Anmeldung Jaegertagung

Anmeldung 2. Vlbg. Jägertagung 2011

30. August 2011 in 2. Vorarlberger Jägertagung, Allgemein

Veranstalter: Vorarlberger Jägerschaft in Zusammenarbeit mit dem Land Vorarlberg

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der „2. Internationalen Jagd & Fischerei Messe“ statt.

Zum Veranstaltungsprogramm gelangen Sie HIER

Ort: Dornbirn Messegelände, Halle 12a
Datum: 22. Oktober 2011
Uhrzeit: 9:30 – 14:00 Uhr

Tagungsgebühr:

  • Mitglieder der Vlbg. Jägerschaft: 15 EUR
  • Nicht-Mitglieder: 25 EUR

Die Tagungsgebühr beinhaltet den Eintritt zur Messe, die Tagungsunterlagen (erhalten Sie vor Ort) und Imbiss

Bankverbindung
Hypo Landesbank Vorarlberg
BLZ 58000, Kto.Nr. 18 399 854 128
IBAN: AT535800018399854128
BIC: HYPVAT2B

Die Anmeldung erlangt bei eingegangener Tagungsgebühr Gültigkeit.