•  
  •  

Luchs an Staupe erkrankt

Todesursache ist geklärt: Das Luchsmännchen im Toggenburg / CH war an Staupe erkrankt

Die Staupeepidemie, die seit letztem Jahr im östlichen Teil der Schweiz zahlreiche Füchse und Dachse sowie auch einige Marder getötet hat, wurde auch dem Luchs Wero zum Verhängnis.

Der Luchs, der Anfang August bei Wattwil / CH völlig entkräftet aufgefunden wurde und getötet werden musste, litt an Staupe. Damit wurde diese Virus-Erkrankung erstmals bei einem eurasischen Luchs nachgewiesen. Bei anderen Luchsarten war sie bereits früher dokumentiert worden.

Medienmitteilung aus dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei, Kanton St. Gallen, 19.08.2010 – Pdf zum ausdrucken

Ein Kommentar zu “Luchs an Staupe erkrankt


Schreibe einen Kommentar