•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Lenkung von Freizeitaktivitäten am Beispiel Schneeschuhläufer

Lenkung von Freizeitaktivitäten am Beispiel Schneeschuhläufer

Freuler, B.; Hunziker, M. (2009): Wie Schneeschuhläufer auf dem Trail bleiben. Wald Holz 90, 2: 34-35.

Wenn sich Schneeschuhläufer und Wildtiere in die Quere kommen, ist Lenkung angebracht. Ein praxisorientiertes Pilotprojekt zeigt, worauf dabei zu achten ist, damit die Maßnahmen etwas nützen und auf Verständnis stoßen.

“Der Boom des Schneeschuhlaufens ist gerade einmal zehn Jahre alt, und der Trend, großen Fußes durch die Winterlandschaft zu stapfen, ist ungebrochen. Ebenso aktuell sind Bemühungen, das bei Jung und Alt beliebte Schneeschuhlaufen in geordnete Bahnen zu lenken: Früh wurde erkannt, dass durch die neue Wintersportart oftmals bisher unberührte Gebiete betreten werden, die gleichzeitig Einstandsgebiet bedrohter Wildtiere sind.

Die Fallstudie zur Lenkung des Schneeschuhlaufens in der Ibergeregg, Kanton Schwyz, zeigt, dass Schneeschuhläufer recht gut auf Beschilderungen und Informationen ansprechen – wenn auch mit wenigen Ausnahmen. Sowohl die skeptisch stimmenden Aspekte als auch die ermutigenden Resultate der Erhebung lassen Schlussfolgerungen für den Umgang mit dem Schneeschuhlaufen zu: Schneeschuhläufer lassen sich gut lenken, allerdings müssen die Maßnahmen sauber geplant und gut kommuniziert werden.”

Lesen Sie mehr dazu HIER (Arbeitsbericht)

Quelle: waldwissen.net

Schreibe einen Kommentar