•  
  •  

Jägerbriefverleihung in der Bezirksgruppe Dornbirn

Am 7. November wurden im Anschluss an die Bezirksausschusssitzung Dornbirn die Jägerbriefe an die erfolgreichen AbsolventInnen der Vorarlberger Jägerschule übergeben.

Bezirksjägermeister Sepp Bayer ließ in seinen Begrüßungsworten das vergangene Jahr Revue passieren. Im Besonderen wies er darauf hin, dass Weidgerechtigkeit, Respekt gegenüber der Kreatur sowie Brauchtum unumgänglich sind und ein gesunder, naturbewusster Menschenverstand das Wichtigste ist. Dann macht man das Richtige! „Von Wichtigkeit ist auch, dass man sich als Jäger zu erkennen gibt und sich vor Diskussionen nicht versteckt. Jagd ist ein edles Weidwerk und hat die Menschen über Jahrtausende ernährt. Jagd ist heute aber auch Aufgabe und Verpflichtung, die Natur in Einklang zu halten“ so BJM Sepp Bayer.

Im Anschluss an seine Worte überreichte der Bezirksjägermeister gemeinsam mit Geschäftsstellenleiterin Carmen Kaufmann die Jägerbriefe an die JungjägerInnen.

Folgende elf JungjägerInnen haben die Jagdprüfung bei der Bezirkshauptmannschaft erfolgreich bestanden:

  • Stefan Albinger, Dornbirn
  • Johannes Hämmerle, Dornbirn
  • Brigitte Hellmair, Dornbirn
  • Simone Nützi, Berg TG/CH
  • Dr. Raphaela Studer, Dornbirn
  • Manuela Just, St. Gallen
  • Mag. Michael Rhomberg, Dornbirn
  • Michael Scheffknecht, Lustenau
  • Wiltrud Traunig, Dornbirn
  • Ingeborg Winklehner-Marktl, Hohenems
  • Maximilian Zoll, Lustenau

Schreibe einen Kommentar