•  
  •  

Jagdtradition trifft Moderne

27.02.2015

Autor: Dr. Mandy Della Volpe
Jungjägeranwärterin aus dem Bezirk Feldkirch

Den Jungjägeranwärtern der Vorarlberger Jägerschule wird innerhalb ihrer Ausbildung eine Vielfalt an theoretischen und praktischen Lernmöglichkeiten geboten.

In diesem Zusammenhang fand erstmalig am Samstag, 21. Februar ein gemeinsamer Besuch des Vorarlberger Jagdmuseums in Frastanz statt. Mag. Jörg Gerstendörfer, Leiter der Vorarlberger Jägerschule, und Stephan Katzenmeyer mit Vieräugl Anton, den man auf einer der 20 Säulen zum Thema Jagdhunde fotografisch bewundern kann,  begleiteten die Jungjäger in spe an diesem Tag durch den imaginären Spaziergang durch den Wald.

Stolz berichtete Kurt Moll, Organisator der Vorarlberger Museumswelt, wie der Fotograf Albrecht Schnabel aus Rankweil in tagelanger Arbeit die eindrucksvollsten Natur- und Jagdmomente eingefangen hat, die sich bildlich auf den Säulen wiederfinden. Die verschiedenen Säulen behandeln in gut strukturierter Art und Weise zentrale Themenbereiche, sowohl zu aktuellen Herausforderungen der heutigen Jagd als auch der Jagd vergangener Tage.

Die Architekturbüros Chezweitz in Berlin und Raumhochrosen in Bregenz schufen, im Gegensatz zu den Museen, die man sonst typischerweise besucht, eine moderne jagdliche Szenografie, die zum Schauen, Lesen, Anfassen und Verweilen einlädt.

Die zukünftigen Jungjäger konnten an diesem Samstag ihr Wissen zu den Besonderheiten der vier Vorarlberger Jagdbezirke, den einheimischen Wildarten, dem jagdlichen Brauchtum, Wildkrankheiten u.v.m. unter Beweis stellen. Das Diorama im Eingangsbereich mit Tierpräparaten einheimischer Wildarten lud die Anwesenden darüber hinaus ein, sich zum Thema Wildkunde vertiefend auszutauschen.

An dieser Stelle wird ein Dank an die äußerst engagierten und mitreissenden Dozenten der Vorarlberger Jägerschule ausgesprochen, die den Jungjägern das jagdliche Knowhow, Brauchtum, Herausforderungen und auch Grenzen ihrer neuen Berufung eindrucksvoll und nachhaltig vermitteln. Wie bei anderen Brauchtümern gilt auch bei der Jagd: Tradition lebt durch die Menschen weiter, die diese Begeisterung weitergeben, indem sie andere an ihren persönlichen Geschichten teilhaben lassen.

Schreibe einen Kommentar