•  
  •  

Jägergedenkschießen in Buchboden

Foto: Dominik Zeller

Die drei Besten: v.l. Josef Geiger (2.), Wilfried Konzett (1.) und Raimund Rauch 

 

Autor: Dominik Zeller 

Insgesamt 84 Jäger – darunter auch Landesjägermeister Dr. Ernst Albrich mit Gattin – folgten der Einladung zum „Jäger-Gedenkschießen“ am 11. Juni 2011 nach Buchboden. Die Veranstaltung wurde durch den Jägerstammtisch Großwalsertal unter Obmann Dietmar Domig vorbildlich organisiert.   

Geschossen wurden fünf Schuss sitzend aufgelegt sowie ein Schuss stehend angestrichen auf die Ehrenscheibe. Am Vormittag war die Veranstaltung noch relativ schwach besucht, was wohl am regnerischen Wetter lag. Als es gegen Mittag jedoch aufklarte, wurde die Veranstaltung am Nachmittag regelrecht gestürmt. So wurde es fast 18.00 Uhr bis der letzte Schütze sein Können mit der Büchse unter Beweis gestellt hatte. 

Für die Siegerehrung wurde der gemütliche Hock dann vom Festplatz ins Gasthaus zum Jäger verlegt. Sämtliche Schützen erhielten bei der Siegerehrung einen Warenpreis. Weiters wurde noch eine Tombola veranstaltet, bei welcher es ansehnliche Warenpreise und einen Murmeltierabschuss zu gewinnen gab. 

Über den Sieg konnte sich schließlich Wilfried Konzett freuen, welcher den Wettbewerb mit 50 von 50 Ringen für sich entschied, gefolgt von Josef Geiger und Raimund Rauch. 

Die Ehrenscheibe ging an Wilfried Martin, welcher sich knapp gegen Günter Erlbacher und Ferdl Nigsch durchsetzen konnte. 

Foto: Dominik Zeller

Gewinner der Ringscheibe Wilfried Martin, Obmann Dietmar Domig und Gesamtsieger Wilfried Konzett. 

Schreibe einen Kommentar