•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Wichtige Hinweise für den Umgang mit Covid19 in der Jagdpraxis

Wichtige Hinweise für den Umgang mit Covid19 in der Jagdpraxis

Foto: siegert.at

Foto: siegert.at

Bitte bedenken Sie diese Faktoren bereits vor der Ausübung der Jagd – auch aus Rücksicht auf Familienangehörige.

HANDSCHUHE VERWENDEN
Bei gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen (Wildübernahmestellen, Straßenschranken etc.) Handschuhe tragen. Dadurch kann eine Übertragung weitgehend ausgeschlossen werden.

DESINFEKTIONSMITTEL MITFÜHREN
Wenn keine Handschuhe zur Verfügung stehen und keine Möglichkeit zum Hände waschen besteht, Desinfektionsmittel griffbereit im Auto und im Jagdrucksack mitführen.

JAGEN MIT ABSTAND
Gesellschaftsjagden sind aktuell nicht erlaubt, im Falle von „gemeinsamen Ansitzen“ wird empfohlen, dass alle Teilnehmer einzeln anfahren. Bei Fahrgemeinschaften im gemeinsamen Auto ist möglichst der Abstand von 1 Meter einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

NACH DEM SCHUSS
Nachsuche, Wildbergung, Wildversorgung, TBC-Probenentnahme, etc. sollten allein oder mit Angehörigen erfolgen, mit denen man zusammen in einem Haushalt lebt. Bei Kontakt zu externen Personen ist der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von zumindest (!) 1m einzuhalten.

NACH DER JAGD
Kein gemeinsames Aufbrechen, auch der gemütliche Ausklang in der Jagdhütte ist derzeit leider nicht möglich. Kein Händeschütteln oder ähnliche Körperkontakte bei der erfolgreichen Jagd.

GEMEINSAME NUTZUNG VON GEGENSTÄNDEN
Schlüssel zu Reviereinrichtungen, Werkzeug und Ähnliches bei wechselseitiger Nutzung desinfizieren oder Handschuhe tragen.

REVIEREINRICHTUNGEN
Den Hochsitz möglichst großzügig lüften, beim Husten oder Niesen ein Taschentuch oder die Armbeuge verwenden.

ANDERE SCHÜTZEN
Beim Auftreten von Krankheitssymptomen bitte aus Rücksicht die Ausübung der Jagd einstellen und somit die Ansteckungsgefahr für andere minimieren.

WILDBRET
Eine Übertragung des Covid19-Erregers durch Lebensmittel wird als eher unwahrscheinlich eingeschätzt. Alle Hygieneregeln im Umgang mit und bei der Zubereitung von rohem Fleisch und Fleischprodukten sind weiterhin strikt einzuhalten. Durch Erhitzen von Lebensmitteln kann ein etwaiges Risiko zusätzlich verringert werden.

NATUR VERPFLICHTET
Eine verantwortungsvoll agierende Jagd, die auf besondere Situationen reagiert und ihren Beitrag leistet, ist ein wichtiger Garant für eine enkelfitte Zukunft.

Weidmannsheil und bleiben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar