•  
  •  

Gebrauchsprüfung der Bracken in Vandans

Foto: Klub Brandlbracke

Christian Burtscher, Gebietsführung Vorarlberg

Am 30. Oktober 2010 wurde in Vandans die Gebrauchsprüfung durchgeführt. Fristgerecht waren drei Gespanne zur Gebrauchsprüfung, ein Junghund zur Anlagenprüfung und ein Hund vom „Austrian Beagle Club“ zur Schweißprüfung gemeldet.
Die Brackaden wurden im Rahmen einer Vorbrackade in den Revieren Lustenau und Ludescherberg durchgeführt. Bei guten äußeren Bedingungen haben alle Hunde die zur Schweißarbeit angetreten sind, diese bestanden und auch eine gute Leistung im Verweisen gezeigt.
Im Anschluss an die Fährtenarbeit wurde die Revierführigkeit geprüft. Das Zusammenarbeiten von Hund und Hundeführer und der allgemeine Gehorsam wurden während der ganzen Prüfung von den Leistungsrichtern beobachtet und bewertet.

Bei der Preisverteilung im Gasthof „Klein Tirol“ konnten folgende Preise vergeben werden:
a) Gebrauchsprüfung:
„Brita vom Rötelstein“ Brandlbracke – Hündin, Besitzer und Führer Thomas Deuring,
2. Preis mit 392 Punkten, Formwert: vorzüglich
„Alfi von der Platzlalm“ Brandlbracke – Rüde, Besitzer und Führer Martin Ritter,
2. Preis mit 346 Punkten, Formwert: genügend
„Anuk vom Chrüzegg“ Steirische Rauhaarbracke – Hündin, Besitzer und Führer Florian Furtenbach, 2. Preis 313 Punkte, Formwert: sehr gut

b) Schweißprüfung:
„Törok-Kuti Nestor“ Beagle – Rüde, Besitzer Gertrud Steindorfer, Führer Axel Steindorfer,
2. Preis mit 215 Punkten Formwert: vorzüglich

Ich wünsche allen Brackenführern viel Freude und Erfolg mit ihren Hunden bei der täglichen Revierarbeit und ein kräftiges Brackenheil.
Allen Jagdnutzungsberechtigten die ihr Jagdrevier für die Durchführung der Gebrauchsprüfung zur Verfügung gestellt haben, gebührt ein Weidmannsdank. Es ist nicht immer selbstverständlich, dass in einem Revier die jagende Bracke geduldet wird. Weiters bedanke ich mich recht herzlich bei den Leistungsrichtern Christian Schapler und Norbert Mayer.

Weidmanns- und Brackenheil

Schreibe einen Kommentar