•  
  •  

Pelze und Felle werden wieder mit Stolz getragen

23.02.2015

Am 14. Februar veranstaltete Hubert Jäger den traditionellen 13. Vorarlberger Fellmarkt in Klaus. Laut dem Veranstalter konnte ein steigendes Interesse auch von der Textilindustrie an gegerbten Fuchsfellen aus unserer Natur festgestellt werden. Gerne zeigt man sich wieder mit Pelzen, Felle und Fellaccessoires werde wieder mit Stolz getragen. Trotz zurzeit stark kursierender Räude wurden zahlreiche getrocknete Fuchsbälge und Marderbälge angeliefert. Zirka 80 Stück frisch gegerbte Fuchsbälge wechselten ihren Besitzer.

Von der Fellspezialistin Claudia Bein und den Schmuckkünstlerinnen Andrea Fink und Karin Yeong wurden jede Menge Fellkreationen sowie handgemachter Fellschmuck präsentiert. Wertvolle Tipps zum Selbermachen erhielten die Besucher von den drei Fachfrauen, die natürlich für den Verkauf der Bälge einen wesentlichen Beitrag leisten.

Das Team von Hubert Jäger hatte einiges zu tun. Ihnen gilt ein besonderer Dank für die gelungene Veranstaltung, welche dazu verhilft, dass die heimischen Felle in der heutigen modernen Zeit wieder an Tradition gewonnen haben und eine Hochkonjunktur erleben dürfen.

Fotos: Gerd Jäger

Ein Kommentar zu “Pelze und Felle werden wieder mit Stolz getragen

  1. Heute wollte ich ein Lob für das Team von Hubert Jäger und Inhaber aussprechen. Sie tun eine gute Arbeit und die Nachfrage wird steigen, an mir soll es nicht liegen.
    Mit Stolz tragen wir Felle aus unserer heimischen Tieren. Sie sind uns in unseren Kleiderschränken willkommen.


Schreibe einen Kommentar