•  
  •  

Exkursion in die Silbertaler Waldschule

Foto: Monika Dönz-Breuß

Autor: Manuel Schmid

Am 14. und 21. März ging es für uns Jungjäger ab in die Silbertaler Waldschule. Bei schönstem Frühlingswetter wurden uns von den Waldpädagogen Ingrid Albrich und Monika Dönz-Breuß Themen zu Wald und Wild praxisorientiert erläutert.

Treffpunkt der Veranstaltung war um 13:00 Uhr bei der Talstation der Kristbergbahn im Silbertal. Nach einer kurzen Fahrt mit der Bahn gingen wir zu Fuß zur Silbertaler Waldschule. Dort angekommen wurde die Schneeschuhwanderausrüstung verteilt und die Exkursion konnte gestartet werden. Bei einer zirka zweistündigen Wanderung wurden uns diverse Bereiche, wie zum Beispiel der Borkenkäfer, der Einfluss des Wildes auf den Bergwald oder  Wald als Schutzwald, erklärt. Ein besonderes Highlight für alle Teilnehmer bildete ein „geringelter“ Baum, ein Naturphänomen, welches durch eine Spechtart verursacht wird.

Anschließend an den Rundgang gab es für uns in der Hütte der Silbertaler Waldschule, bei einem feinen Schnaps, noch einen theoretischen Input, sowie einen kleinen Vorgeschmack auf mögliche Prüfungsfragen. Nachdem der lehrreiche Teil der Veranstaltung zu Ende war, fand im Gasthaus auf dem Kristberg, bei bestem Sonnenwetter, noch ein kleiner Ausklang statt.

Ein Weidmannsgruß den Teilnehmern der Jagdschule und ein herzliches Weidmannsdank an Ingrid Albrich und Monika Dönz-Breuß für die sehr interessante Führung und den überaus gelungenen Tag.

Schreibe einen Kommentar