•  
  •  

Erfolgreiche Anlageprüfung ober der Erde

Marianne Mayer, Schriftführerin

Am 19. Mai führte die Sektion Vorarlberg des Österr. Dachshundeklubs die diesjährige Anlageprüfung ober der Erde durch.

Nachdem für die Anlageprüfung zuvor je ein Übungstag in der GJ Langen bei Bregenz und GJ Satteins mit Schussfestigkeitsprüfung durchgeführt wurde, meldeten sich drei Hundeführer zur diesjährigen Anlageprüfung ober der Erde an.

Mangels geeigneter Einrichtung kann derzeit die Anlageprüfung unter der Erde (Baujagdprüfung) in Vorarlberg nicht durchgeführt werden. Seit der Einführung des neuen Bundestierschutzgesetzes ist dies in der gewohnten Art nicht mehr möglich, obwohl die Ausbildung der Dachshunde (es sind nun einmal primär Bauhunde) im Kunstbau ein wichtiges Fach für diese Hunderasse wäre. Hier werden wir uns in den nächsten Jahren Gedanken machen müssen, damit die Qualität des Dackels als Bauhund in der Zucht nicht verlorengeht.

Für die Durchführung der ebenfalls für diesen Tag geplanten Wasserarbeitsprüfung waren die teilweise noch jungen Hunde leider noch zu wenig wasserfreudig, so dass diese Prüfung entfallen musste.

Die APoE wurde bei idealen Witterungsbedingungen in der GJ Satteins durchgeführt. Angemeldet waren drei Hunde, angetreten waren ebenfalls drei Hunde und bestanden haben alle. Als Leistungsrichter waren Thomas Fritsche und Elmar Mayer bestellt.

Das Prüfungsergebnis lautet

1. Preis/J         93 P.    Hera v. Lindenstein               LD       Georg Spettel, Langen/Bregenz

2. Preis            86 P.    Amalie v. d. Wühle                 RD      Martin Bader, Hittisau

3. Preis/J         47 P.    Tina v. Schwarzholz               RD/Z   Jodok Natter, Egg

Ehrung

Im Anschluss an die Preisverteilung im Gasthaus Sternen in Satteins konnte der Sektionsobmann den zwei verdienten Mitgliedern Georg Spettel und Thomas Fritsche das silberne Ehrenzeichen des ÖDHK überreichen und den beiden Funktionären für die geleistete Arbeit für den Dachshundeklub in Vorarlberg herzlich danken.

Bedanken wollen wir uns auch bei den Revierpächtern Georg Spettel und Klaus Müller für die Organisation und die zur Verfügungsstellung der Reviere für die Übungstage und die Prüfung. Ein besonderer Dank an Georg Spettel für die vorgetragenen Hornsignale beim Prüfungsablauf. Weiterer Dergeht an Klaus Müller und Anton Morscher für die Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung der Prüfung.

Allen erfolgreichen Teilnehmern an der Prüfung herzliche Glückwünsche zu ihrem Erfolg!

Dackel Siegerin bei der Landesabschlussprüfung BGH-1

Am 27. Mai führte der VHV Satteins die Landes-Kursabschlussprüfung 2012 in Satteins durch. Ange-meldet waren 19 Hunde, wobei eine Langhaardackel-Hündin als einziger Hund die Prüfung mit der Note „vorzüglich“ und 99 Punkten als Prüfungssiegerin abschließen konnte. Die Sektion Vorarlberg gratuliert ihrem Mitglied, Frau Helga Mandl aus Dornbirn, mit ihrer Langhaardackel-Hündin Gisela v. Wolfsholz ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Dieses Ergebnis ist der beste Beweis, dass der Dachshund, bei konsequenter Führung, mindestens den gleichen „Gehorsam“ wie alle anderen Hunderassen bringt und die vielfach verbreitete Meinung, dass Dackel „nicht folgen oder stur sind“, nur falsche Vorurteile sind!

Schreibe einen Kommentar