•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Erfahrung bewährt sich an der Klubmeisterschaft 2017

Erfahrung bewährt sich an der Klubmeisterschaft 2017

Vorstehhunde_Klubmeisterschaft 2017_1
Geschäftsstellenleiter Gernot Heigl mit seiner KLM Hündin „Anka“

Autor: Wolfgang Kersting

Am 1. Juli trafen sich beim Pfadfinderheim Bangs elf Hundeführer mit ihren Vorstehhunden zur Klubmeisterschaft 2017. Zahlreiche Klubmitglieder verfolgten die sechs Einzeldisziplinen. Die Hundeführer konnten ihre Geschicklichkeit beim Slalomlauf mit dem an der Leine geführten Hund und einem Tablett mit gefüllten Schnapsgläsern beweisen. Als nächstes spielte auch das Glück eine Rolle. Der Hund musste als „Glücksfee“ eines von drei mit einer Nummer versehenen Apportel bringen. Die benötigte Zeit wurde dann mit der Nummer des gebrachten Apportel’s multipliziert.

Der Gehorsam und das Apportieren wurden beim Schießen mit einem Dummywerfer geprüft. Im jagdlichen Teil musste der Hunde, eine für ihn nicht sichtbar ausgelegte Ente über den Spiersbach apportieren.

Vorstehhunde_Klubmeisterschaft 2017_2

Die schwierigste Herausforderung bildete dann das Apportieren eines Fuchses über ein zirka 60 cm hohes Hindernis. Als Abschluss musste noch bei der frei Verloren Suche ein für den Hund in einer Dickung nicht sichtig ausgelegter Feldhase apportiert werden.

Vorstehhunde_Klubmeisterschaft 2017_3
Gewinner 2017: v.l. Danny Hemkens, Klubmeister Hubert Scherrer, Philipp Schafhauser.

Hubert Scherrer mit seiner KLM Hündin bewältigte all diese Aufgaben am besten und durfte dafür den Wanderpreis, einen geschnitzten Steinbock, als neuer Klubmeister entgegennehmen. Eine ausgezeichnete Leistung für einen zum Klub der Achzigjährigen zählenden Hundeführer! Den zweiten Rang belegte Philipp Schafhauser mit seinem MV Rüden, dicht gefolgt von Danny Hemkens mit seinem KLM Rüden. Herzliche Gratulation und ein kräftiges „Ho Rüd Ho“ dem erfolgreichen Trio.

Bei einem köstlichen Aser fand dieser schöne Anlass einen würdigen Ausklang. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Helfer und die Jagdreviere Noflerfeld und Noflerau für die tatkräftige Unterstützung.

Fotos: Schafhauser Philipp

Schreibe einen Kommentar