•  
  •  

Empfehlungen zur Winterfütterung von Rot- und Rehwild in Vorarlberg

Heufütterung Rotwild_Schatz

Autor: DI Hubert Schatz, Landeswildökologe

Beim Jagdlichen Dialog am 25. März 2015 wurde Landeswildökologe DI Hubert Schatz zur Bildung einer Facharbeitsgruppe „Wildfütterung“ beauftragt. Die Aufgabe der Arbeitsgruppe bestand nicht darin, über den grundsätzlichen Sinn oder Unsinn der Winterfütterung von Rot- und Rehwild im Land Vorarlberg zu diskutieren, sondern es sollten in Ergänzung zu den Vorgaben aus dem Jagdgesetz und der Jagdverordnung fachlich begründete Rahmenbedingungen bzw. Leitplanken für die Durchführung der Wildwinterfütterung erarbeitet bzw. vorgeschlagen werden.

Die vorliegenden Ergebnisse aus vier Arbeitsgruppensitzungen sind als Empfehlungen an die Hegegemeinschaften und Jagdnutzungsberechtigten gedacht, mit der Bitte, diese bei der Wildwinterfütterung vermehrt zu berücksichtigen.

Lesen Sie mehr dazu HIER

Schreibe einen Kommentar