•  
  •  

„Blockkürsler“ mit olympischer Leistung!

Autor: Christian Nitz

Zum Abschluss des heurigen Blockkurses und zur Feier der bestanden Jagdprüfung, trafen sich die stolzen JungjägerInnen zur „1. Frischlings-Olympiade“. In der Freiluftarena „Vita-Schrofen“ in Furx wurde ein Geschicklichkeitsparcour mit den Disziplinen Bogenschießen auf 3D-Wildsau, Luftdruckpistole, Luftdruckgewehr und Mostkrugschieben aufgebaut.

Verblüffend nahmen die hochmotivierten Teilnehmer zur Kenntnis, dass diese Bewerbe alles andere als einfach zu meistern waren. Selbst erfahrene Jäger, Jagdschutzorgane und Vortragende der Jägerschule hatten so ihre liebe Mühe mit der einen oder anderen Disziplin.

Der Hunger trieb uns am Abend in die Gaststube des Peterhofes, gleich nebenan, wo uns die Wirtsleute Anita und Heinz bereits mit einem köstlichen Schlemmer-Buffet erwarteten.

Hier fand anschließend auch die Preisverteilung statt, die nochmals für absolute Furore sorgte. Durch die wirklich bemerkenswerte Unterstützung vieler Sponsoren konnte jedem Teilnehmer ein hochwertiger Preis überreicht werden! Weidmannsdank an dieser Stelle an die großzügigen Sponsoren Juwelier Kopf, S´Fäscht, Schuhhaus Sander, stromaufwärts Photovoltaik GmbH und Deuring Bezau.

Als erster Olympiasieger der „Frischlings-Olympiade“ ging Jungjäger Andreas Kopf, Juwelier aus Götzis, in die Geschichtsbücher ein. Durch seine geschickte Technik schaffte er es, sich deutlich vom Rest des Feldes zu entfernen – Hut ab vor dieser Leistung!

Wir Veranstalter denken, dass wir auf diese gelungene und etwas andere Veranstaltung stolz sein dürfen! Schafften wir es doch zusätzlich noch zu sechs absoluten Top-Preisen, die unter den teilnehmenden Jungjägern verlost wurden.

Jagdeinladungen für einen Murmeltier-Abschuss, eine Entenjagd, zwei Bewegungsjagden, eine Uhr im Wert von 400 € (gesponsert von Juwelier Andreas Kopf, Götzis) und ein Rundflug mit einer Cessna für drei Personen (gesponsert von stromaufwärts Photovoltaik GmbH, Rankweil), waren ganz sicher das Highlight der Veranstaltung und brachten den gut gefüllten Saal zum beben!

„Ein Fest kann nur so gut sein wie seine Besucher und unser Fest war grandios!“

Nicht nur, dass fast alle Kursteilnehmer erschienen, nein, auch Fachexperten wie Raimund Rauch, Reinhard Pecoraro, Karlheinz Würder und Schulleiter Jörg Gerstendörfer, um nur einige zu nennen, erwiesen uns die Ehre und ließen es sich natürlich auch nicht nehmen, aktiv an der Olympiade mit zu machen!

Unser Blockkurs entwickelte sich zu einer freundschaftlichen und lustigen Interessensgemeinschaft, die sicherlich noch länger in Verbindung bleiben wird.

Ein 90%iger Prüfungserfolg kann nur so gedeutet werden, als dass alle Kursteilnehmer mit Ernst und festem Wille bei der Sache waren. Dies resultierte auch durch höchst interessante Fachvorträge und Exkursionen. In Summe ist diese Ausbildung absolut empfehlenswert und würde einigen gut tun, die den Faden zur Natur verloren haben!

Somit bedanken wir uns bei unseren Kursfreunden, den Vortragenden, unserem Schulleiter Jörg Gerstendörfer und allen die ihre Zeit für uns geopfert haben, mit einem herzlichen Weidmanns Dank!

Die Veranstalter: Jasmine Watzenegger, Christian Della Volpe und Christian Nitz

Wir haben eine hervorragende Ausbildung genossen und sind nun bereit, unsere eigenen Erfahrungen zu machen! Dazu wünsche ich euch alles Gute und Weidmannsheil!

Euer Kurskollege und stolzer Jungjäger Christian Nitz

Schreibe einen Kommentar