•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /Blick über die Grenzen – Rotwildprojekt der Tiroler Jägerschaft

Blick über die Grenzen – Rotwildprojekt der Tiroler Jägerschaft

27.06.2016

Rotwildprojekt Tirol_MartinaJust

Autoren: Miriam Traube, Martina Just

Im Februar 2016 startete der Tiroler Jägerverband das Rotwildforschungsprojekt LAENDERECK im Bezirk Landeck nahe der Grenzen zu Südtirol und der Schweiz.

Ziel dieses Projektes ist es, verschiedene Wandertraditionen des Rotwildes sowie deren Lebensraumnutzung und Aktivitätsrhythmik genauer zu untersuchen und wissenschaftlich zu belegen. Wildtiere wandern zwischen den verschiedenen Tages- und Jahreseinständen hin und her. Dabei bewegen sie sich zwischen Revieren, Bundesländern und Ländern. Dieses Wanderverhalten hat für die Land- und Forstwirtschaft sowie für die Jagd bzw. die Bejagbarkeit der Wildtiere eine große Bedeutung. In den unterschiedlichen politischen Einheiten sind auch unterschiedliche Gesetze, Vorschriften, Jagdzeiten etc. gültig. Auch sind wandernde Tiere für die Verbreitung von Krankheiten von großer Bedeutung. Aufgrund der grenzenlosen Wanderbewegungen findet auch ein reger Informationsaustausch mit dem Projekt „Ingiò via“ im Unterengadin statt.

Lesen Sie mehr dazu HIER (Vorarlberger Jagdzeitung Juli-August 2016)

LOGO Hirschprojekt Tirol

Schreibe einen Kommentar