•  
  •  

Ausgezeichnete Vorstellung beim Vorarlberger Jagdhundetag mit Pfostenschau

Am 10. Mai fand im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems der Vorarlberger Jagdhundetag mit Pfostenschau als Abschluss der Vorarlberger Jägerschule Jahrgang 2013/14 sowie des Blockkurses 2014 statt. Bei schönem Frühlingswetter besuchten zirka 150 Personen die bestens organisierte Veranstaltung.

Nach musikalischer Einleitung durch die Jagdhornbläsergruppe Rotach unter der Leitung von Hornmeister Reinhart Hämmerle begrüßten der Leiter der Jägerschule Mag. Jörg Gerstendörfer, Landesjägermeister-Stellvertreter BJM Sepp Bayer sowie der Landesjagdhundereferent Martin Schnetzer alle Anwesenden, vor allem aber die Teilnehmer der Jungjägerausbildung 2013/2014 sowie des Jungjäger-Blockkurses 2014.

Pfostenschau

Martin Schnetzer moderierte im Anschluss die Pfostenschau, bei welcher die Landesgruppen aller acht Jagdhundeclubs ihre Hunderassen präsentierten: Klub Dachshunde, Klub Jagdterrier, Klub Schweißhunde, Klub Brandlbracke / Steirische Rauhaarbracke, Klub Dachsbracken, Klub Tiroler Bracke, Klub Deutscher Wachtelhunde, Klub Vorstehhunde sowie die Retriever.

Weiter ging es bei der Vorführung der praktischen Arbeiten der Hunde. „Allgemeiner Gehorsam“, „Arbeit am Wasser“ und „Suche und Vorstehen“ sowie „Apportieren“ waren einige Beispiele für die praktische Arbeit der bestens ausgebildeten Hunde.

Beizjagd

Im Rahmen des Jagdhundetages wurde von den Vorarlberger Falknern unter der Leitung des Landesobmannes des Österr. Falknerbundes Marcel Nicht die Beizjagd sowie die verschiedenen Vögel vorgestellt: Gerfalke, Wanderfalke, Habicht sowie Harris Hawk (Wüstenbussard). Die praktische Vorführung der Beizjagd erfolgte im Anschluss einmal mit dem Federspiel und einmal mit einem ferngesteuerten Modellflugzeug.

Streckenlegung

Im Anschluss an die Vorführungen erfolgte die Streckenlegung von Fuchs, Hase und Ente sowie das Verblasen der Strecke durch die Jagdhornbläsergruppe Rotach.

Abschließend spielten die Jagdhornbläser zum Schüsseltrieb und der Leiter der Jägerschule Jörg Gerstendörfer lud alle zum Schüsseltrieb ein, welcher in gewohnter Manier vom Verein Deutscher Wachtelhunde unter der Leitung von Siegbert Öhre bestens organisiert war.

Schreibe einen Kommentar