•  
  •  

Ausgezeichnete Vorstellung beim 8. Landesjagdhundetag

Foto: Monika Dönz-Breuß

Bereits zum achten Mal wurde am 5. Mai der Landesjagdhundetag zusammen mit einer Pfostenschau, die als krönender Abschluss des Schuljahres für die Jung- und Ausbildungsjäger gilt, im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum Hohenems abgehalten. Trotz widrigen Witterungsverhältnissen besuchten zirka 120 Personen die bestens organisierte Veranstaltung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leiter der Jägerschule Mag. Jörg Gerstendörfer, Landesjägermeister Dr. Ernst Albrich sowie dem Landesjagdhundereferenten Martin Schnetzer präsentierten unter der Moderation von Martin Schnetzer die Landesgruppen der Vlbg. Jagdhundeclubs ihre Hunderassen als auch deren Arbeit. „Allgemeiner Gehorsam“, „Arbeit am Wasser“ und „Suche und Vorstehen“ sowie „Apportieren“ waren einige Beispiele für die praktische Arbeit der bestens ausgebildeten Hunde. Weiters stellte Kurt Fessler mit seinen Falken die Beizjagd vor. Nach erfolgter Streckenlegung lud der Leiter der Vorarlberger Jägerschule alle zum Schüsseltreiben ein, welches in gewohnter Manier vom Verein Deutscher Wachtelhunde, unter der Leitung von Siegbert Öhre, bestens organisiert war.

Foto: Monika Dönz-Breuß

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Jagdhornbläsergruppe Rotach, welche durch das Vorspielen verschiedener Jagdsignale den angehenden Jägern das Brauchtum näher brachte.

Jagdhundeführerabzeichen

Im Rahmen des Jagdhundetages verlieh Martin Schnetzer den Hundeführern Armin Müller (Ludesch), Reinhard Madlener (Bludesch), Willi Amann (Göfis) und Daniel Heinzelmann (D-Langenau) das Vorarlberger Jagdhundeführerabzeichen sowie Franz Senti (FL-Mauren) das Hundeführerabzeichen 1.Stufe vom ÖJGV für die erste erfolgreich bestandene VGP.

Tiefschusswettbewerb

Foto: Monika Dönz-Breuß

Mag. Jörg Gerstendörfer überreichte die Besuchsbestätigungen an die Jung- und Ausbildungsjäger und vollzog mit Hans Moschner die Preisverteilung für den Tiefschusswettbewerb der Jungjäger. Sieger wurde Daniel Mangeng aus Dalaas vor Karin Moser aus Klaus  und Andreas Schwarz aus Hittisau.

Dank gilt besonders Armin Plattner, der den Gewinner zu einem Murmeltierabschuss in sein Revier einlädt, sowie den anderen Sponsoren, welche wertvolle Sachpreise und Gutscheine zur Verfügung stellten: Waffen Keckeis Bludenz, Albert Deuring Bezau, Waffen Montfort Feldkirch, Kettner Rankweil und Margot Boss-Deuring Bregenz.

Schreibe einen Kommentar