•  
  •  

Beachtliche Spitzentrophäen bei der Abwurfstangenschau in Schönenbach

Die besten drei Hirsche bei der Abwurfstangenschau in Schönenbach: v.l. JO Hubert Natter mit Hirsch  „Lipp“ (214,30 Pkt.), Erwin Kolb mit Hirsch „Otto“ (216,53 Pkt.),  JO Jodok Natter mit Hirsch „Werner“ (208,06 Pkt.).

Herrliches Frühjahrswetter und eine gewaltige Abwurfstangenvorlage auf der Spielwiese des ehemaligen Ferienheimes des Kinderdorfes Vorarlberg in Schönenbach lockten wieder eine große Schar von Jägerinnen und Jägern, sowie viele interessierte Einheimische und Gäste zur traditionellen Abwurfstangenschau ins Vorsäß Schönenbach.

Die Fachveranstaltung wird alljährlich von den Rotwild Hegegemeinschaften des Bezirkes Bregenz unter der bewährten Organisationsleitung von HO HM Bartle Muxel, HM RJ Hubert Egender sowie Mario Sohler durchgeführt.

Die treuesten Besucher waren auch heuer wieder Landesrat Ing. Erich Schwärzler, DI Hubert Schatz, BJM HM Hans Metzler und Alt-BJM Lothar Thomaselli aus Bludenz. Zur Freude der Veranstalter konnte auch der LJM aus dem fernen Burgenland DI Peter Prieler mit seinem Vorarlberger Kollegen LJM Dr. Ernst Albrich mit Gattin Ingrid begrüßt werden.

HM RJ Diethelm Broger mit LJM Burgenland DI Peter Prieler sowie LJM Dr. Ernst Albrich mit Gattin Ingrid.

Erstaunlich war einerseits der beinahe 25 prozentige quantitative Rückgang der vorgelegten Abwürfe, und andererseits die Steigerung in der Trophäenqualität. Die insgesamt 29 Reviere mit Rotwildfütterungen legten 446 frische Abwürfe von 276 Hirschen (minus 94 zum Vorjahr) vor. Mit den dazu mitgelieferten Stangenserien lagen schlussendlich zirka 1.000  (minus 302 zum Vorjahr) Abwurfstangen auf dem Platz.

Die besten 30 Hirsche wurden vom Auswertungsteam unter HO HM RJ Diethelm Broger ausgepunktet, wobei die besten drei Hirsche im Durchschnitt immerhin 212,96 CIC Pkt. erbrachten (plus 5 % zum Vorjahr). Somit werden fürs laufende Jagdjahr 2014 / 15 insgesamt 160 Hirsche ins Hirschbüchle fotografisch aufgenommen, wobei 39 (minus 8 zum Vorjahr) 1er Hirsche in der Ernteklasse ausgewiesen sind.

Die „gewichtigsten“ Abwurfstangen kamen vom Hirsch „Lipp“ von der GJ Egg I (vormals EJ Schönenbach ) mit 7,40 kg Stangengewicht im 9. Kopf.

Auf einen Blick – die besten fünf:

Punkte Alter Hirschname Revier / Finder
216,53 9. Kopf Otto EJ Rubach / Konrad Kolb
214,30 9. Kopf Lipp GJ Egg I / Hubert Natter
208,06 10. Kopf Werner EJ Gaut – Litten / Jodok Natter
204,46 9. Kopf Max EJ Halden / Thomas Dünser
202,75 11. Kopf Döke EJ Rubach / Konrad Kolb

HM RJ Hubert Egender hatte wiederum, wie schon seit vielen Jahren, für einen übervollen Gabentisch mit wertvollen Preisen (Meindl Bergschuhe, Motorsäge, Jagdbekleidung, Werkzeug u.v.a.m. ) gesorgt, die bei der Preisverteilung an die fleißigen Rotwildfütterer und Stangenfinder vergeben wurden. Gattin Mariette sorgte mit ihrem Gastro Team für allerbeste Bewirtung in der „Wohlfühloase“ Schönenbach. Weidmannsdank!

Der Jagdpächter der EJ Heimberg – Pise Helmut Feuerstein und DI Hubert Schatz.

Schreibe einen Kommentar