•  
  •  

50 Jahre Wildpark Feldkirch

Am 13. Oktober feierte der Wildpark Feldkirch sein 50-Jahr-Jubiläum. Viele Familien aus Nah und Fern nutzten das schöne Herbstwetter und kamen zum kleinen aber feinen Geburtstagsfest am Ardetzenberg. Unter der musikalischen Leitung von Peter Efferl spielte eine kleine Besetzung der Stadtmusik Feldkirch zum Frühschoppen auf. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte in bewährter Weise die Lebenshilfe Vorarlberg mit ihrem Wildparkteam.

Der Frühschoppen der Stadtmusik Feldkirch lockte viele Besucherinnen und Besucher zum Kiosk der Lebenshilfe Vorarlberg.

Führungen und Kinderprogramm
Förderer und Sponsoren sowie Mitglieder des Wildpark-Vereins hatten die Gelegenheit, eine informative Führung mit Tierpflegerin Judith Wilhelm zu machen, die sehr gekonnt allerhand Wissenswertes über Tiere, Verhalten und Pflege vermitteln konnte.

Tierpflegerin Judith Wilhelm führte die interessierten Besucherinnen und Besucher durch den Wildpark.

Beim Betriebsgebäude des Wildparks gab es für die jüngeren Besucher Spannendes zu erleben. Die Waldpädagoginnen Ingrid Albrich und Andrea Bitschnau verstanden es gekonnt, den Kindern die verschiedenen Wildtiere des Wildparks näher zu bringen. Und auch das Angebot zum Basteln von Julia, Edith und Claudia Ammann wurde von den Kindern begeistert aufgenommen.

Waldpädagogin Ingrid Albrich im Einsatz.

Das Angebot an Wild- und Waldpädagogik wird in Zukunft noch mehr ausgebaut werden, damit das beliebte Ausflugsziel weiterhin besondere Beachtung findet.

50 Jahre Wildpark
Vor fast genau 50 Jahren hatte ein kleiner Kreis von Jagdinteressierten um Bezirksjägermeister Karl Lampert die Idee, unsere heimischen Tiere den Bewohnern und vor allem den Kindern und der Jugend näher zu bringen. 1963 wurde der Verein gegründet und Steinbock Felix konnte als erster Bewohner seine neue Heimat im Wildpark Feldkirch beziehen.

Heute werden 155 Tiere betreut und jährlich kommen bis zu 150.000 Besucher auf den Ardetzenberg. Ein Grundprinzip der Vereinsleitung ist es bis heute, keinen Eintritt zu verlangen. Damit ist der Wildpark auf Mitgliedsbeiträge und Sponsoren angewiesen. „Wünschenswert wäre, wenn noch mehr Einzelpersonen eine Mitgliedschaft um € 20 anmelden und dadurch zeigen, dass es ihr Wildpark ist”, so der bescheidene Wunsch von Präsident Wolfgang Burtscher zum Geburtstag.

Zukunft
Die Planungen für die Erweiterung des Murmeltiergeheges sind schon sehr weit gediehen. In Kooperation zweier Firmen soll die Realisierung als Lehrlingsprojekt umgesetzt werden, auch eine Zusage der Stadt Feldkirch für den Grunderwerb zur Vergrößerung gibt es. Nachdem das Fuchsgehege nicht mehr zeitgemäß ist, wurde hiefür ein geeigneter Platz beim alten Gartenhaus gefunden. Baldmöglichst soll dieses dorthin mit Infopoint und Aussichtsplattform verlegt werden.

Bürgermeister Wilfried Berchtold bedankte sich bei allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern sowie bei der Vereinsleitung. Durch deren Einsatz und Initiative könne Kindern und Familien in unserer Region ein hautnaher Bezug zur Natur näher gebracht werden.

V.l. Bürgermeister Wilfried Berchtold, Tierpflegerin Judith Wilhelm, LJM Dr. Ernst Albrich sowie Präsident Dr. Wolfgang Burtscher.

Der Wildpark Feldkirch ist ganzjährig geöffnet
http://www.feldkirch.at/wildpark
wildpark.feldkirch@aon.at

Öffnungszeiten der Jausenstation/Kiosk:
01.04. bis 31.10. tägl. von 10 bis 19 Uhr
Kontakt Kiosk +43 5522 75293

Weitere Fotos finden Sie HIER

Schreibe einen Kommentar