•  
  •  
  • Home
  • /Jagdportal
  • /37. JHV der Sektion Vorarlberg des Österr. Dachshundeklubs

37. JHV der Sektion Vorarlberg des Österr. Dachshundeklubs

Autor: Marianne Mayer, Schriftführerin Sekt. Vlbg.

Am 16. März fand im Gasthof Adler in Mäder die Sektionsversammlung des ÖDHK statt. Neben dem sehr erfreulichen Gebarungsbericht des Sektionskassieres Georg Spettel, der dieses Amt inzwischen seit genau zehn Jahren zu vollsten Zufriedenheit ausübt, waren auch noch die Wahl des Geschäftsführenden Vorstandes für Österreich ein wichtiger Tagesordnungspunkt.

Der Sektionsobmann konnte erfreulicherweise von drei erfolgreichen Hundeführern bei Int. Hauptprüfungen und von weiteren drei Hundeführern bei Anlageprüfungen berichten:

Rosmarie Maier aus Hörbranz: Nahm im vergangenen Vereinsjahr bei einer Int. Vollgebrauchs-prüfung teil und erhielt daher vom Österr. Jagdgebrauchshundeverband den Titel und das Abzeichen als „Meisterführerin“. Weiters vertrat Frau Maier mit der Hündin „ERLE von der Ruggburg“ im vergangenen Oktober die Sektion Vorarlberg erfolgreich bei der Bundessiegersuche in Leutasch in Tirol.

Reinhard Hellmair aus Lustenau: Konnte im vergangenen Herbst ebenfalls eine Int. Vollgebrauchsprüfung mit einem sehr guten 1. Preis und einem CACiToE abschließen. Seine Hündin Diana vom Auer Ried, aus eigener Zucht, hat dafür den Titel „Gebrauchssieger“ erhalten, nachdem die Hündin bereits 2010 eine Int. VGP mit hervorragendem Ergebnis absolvierte.

Arno Hagspiel aus Wolfurt: Hat als dritter Hundeführer aus der Sektion Vlbg. mit seinem RD-Rüden Charly v. Wittelsbacherland eine Int. Vollgebrauchsprüfung und weiters eine PoE erfolgreich abgelegt. Weiters legte Hagspiel im vergangenen Jahr die Anlageprüfung erfolgreich ab.

In Vorarlberg legten drei Hundeführer die Schussfestigkeitsprüfung und die Anlageprüfung ober der Erde erfolgreich ab. Es sind dies Mf. Willi Bauer aus Höchst, Theo Marte aus Röthis und Adolf Rauth aus Arzl/Pitztal in Tirol.

Allen erfolgreichen Hundeführern herzliche Glückwünsche.

Als langjährige Mitglieder konnten geehrt werden:

Hermine Bösch-Gabriel 35 Jahre Treue zum ÖDHK
Mf. Werner Marte 35 Jahre Treue zum ÖDHK
Martin Bader 10 Jahre Treue zum ÖDHK
Elke Loretter-Rogge 10 Jahre Treue zum ÖDHK
Hanno Rhomberg 10 Jahre Treue zum ÖDHK

Für besondere Verdienste wurde das „Bronzene Ehrenzeichen“ des Österr. Dachshundeklubs an Mf. Willi Bauer, Herr Anton Morscher und Herrn Klaus Müller verliehen, verbunden mit dem Dank für ihren langjährigen Einsatz für den Dackel als erfolgreicher Jagdgebrauchshund in Vorarlberg.

Für das neue Vereinsjahr sind wieder zahlreiche Veranstaltungen und Prüfungen geplant und teilweise bereits in Vorbereitung.

In den nächsten Tagen wird im Zwinger „vom Auer Ried“ ein sehr vielversprechender Wurf an RD-Welpen erwartet und es sind voraussichtlich noch nicht alle Welpen vergeben. Die Zucht ist die Basis für eine positive Mitgliederentwicklung und für das Übungs- und Prüfungswesen in einer Sektion. Das neue Vereinsjahr beginnt also für den „Dackel“ in Vorarlberg wieder recht vielversprechend.

Die Sektionsversammlung verlief, trotz vieler Entschuldigungen und mäßiger Mitgliederbeteiligung, sehr harmonisch und zeugte von der guten Stimmung und dem Zusammenhalt unter den Sektions-mitgliedern.

Im Anschluss an die Versammlung lud der der Sektionskassier noch alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Der „gemütliche Teil“ dauerte dann doch noch etwas länger.

v.li.: Anton Morscher (Abz. in Bronze), Hermine Bösch-Gabriel (35 Jahre Treue), Georg Spettel (Sektionskassier), Elmar Mayer (Sektionsobmann), Martin Bader (10 Jahre Treue), Mf. Rosmarie Maier (Meisterführerin), Hanno Rhomberg (10 Jahre Treue), Klaus Müller (Abz. in Bronze), Mf. Werner Marte (35 Jahre Treue).

Schreibe einen Kommentar