•  
  •  

22. Dornbirner Tontaubenschießen

TT-Schiessen_Dornbirn_2019

Am 15. und 16. März 2019 wurde das traditionelle 22. Dornbirner Tontaubenschießen, auf dem Riedgrundstück der Gemeinde Widnau, an der Hohenemserstraße in Lustenau, durchgeführt. Beim Aufbau der Einrichtungen am Freitag war Wetterfestigkeit gefragt. Starkregen am Morgen und Sturmböen am Nachmittag waren nicht gerade die ‚Zutaten‘ für eine erfolgreiche Veranstaltung. Trotz dieser Umstände wagten sich 90 TeilnehmerInnen auf das Gelände.

Am Samstag war das Gegenteil der Fall. Schönes und angenehmes Frühlingswetter, wie man es sich nur wünschen konnte. Die Witterung des Vortages war vergessen und 260 Schützen konnten einen tollen Wettbewerb bestreiten. Das übrige Taten die Wurfmaschinen und der Computer dazu. Während der gesamten Veranstaltung gab es keine einzige Störung, sodass der gesamte Bewerb zügig durchgeführt werden konnte und lange Wartezeiten an den Ständen und an der Kassa vermieden werden konnten.

Das Verhalten der SchützenInnen an den Ständen war vorbildhaft, sodass gefährliche Situationen erst gar nicht entstanden. Das Tontaubenschießen verlief unfallfrei und ohne jede Beanstandung. Ein Dank an die Standaufsichten!

Die gesamte Organisation – Zeltaufbau, Aufbau der Stände, Einteilung der verschiedenen Funktionen, Kontrolle der Einrichtungen, Zuführung von Tauben und Munition usw  – die für eine Veranstaltung in dieser Größe sehr aufwändig ist, wurde, wie die vorangegangen Jahren, von Dieter Baurenhas und seinem Team professionell und flexibel durchgeführt – wofür allen Beteiligten ein großer Dank gebührt.

TT-Schiessen_Dornbirn_2019_2

Auch dieses Jahr nahmen die JungjägerInnen an diesem Tontaubenschießen teil. Für sie wurde ein separater Stand eingerichtet, der von erfahrenen Schießtrainern betreut wurde. BJM Martin RHOMBERG, Dr Heinz HAGEN und Stefan RHOMBERG erklärte ihnen diesen Wettbewerb und zeigte ihnen, wie man erfolgreich die schnellen und unberechenbaren Tauben vom Himmel holt. Alle zeigten sich sehr zufrieden und mancher Schütze löste noch weitere Serien. 

Die Zusammenarbeit mit der Jägerschule, speziell mit deren Leiter Mag Jörg Gerstendörfer, bewährt sich schon seit Jahren, da von dieser Zusammenarbeit sowohl der Verein als auch die Schüler profitieren, die am Ende des Kurses auch eine Schießprüfung ablegen müssen.

DSC_0270

Für die Versorgung der TeilnehmerInnen sorgte auch in diesem Jahr wieder das bewährte Team um Walter HAGEN und Erich SCHEFFKNECHT. Während am Freitag die TeilnehmerInnen und freiwilligen Helfer im Zelt Schutz vor der Witterung suchten, konnten am Samstag die gastlichen Aktivitäten sogar vor das Zelt verlegt werden. Auch diese Aufgabe wurde wie immer mit Bravour gelöst und alle wurden, wie immer, zuvorkommend bedient.

Derartige Bewerbe sind für die Jägerschaft sehr wichtig, da jeder Teilnehmer seine Waffenhandhabung überprüfen bzw verbessern kann und damit zur allgemeinen Sicherheit bei der Jagd beiträgt.

TT-Schiessen_Dornbirn_2019_Siegerehrung

Bei der Siegerehrung am Abend dankte BJM Martin Rhomberg, in dem vollbesetzten Zelt, den Grundbesitzern der Ortsgemeinde Widnau, vertreten durch deren Obmann Karl Köppel,  dem Pächter  der Genossenschaftsjagd Lustenau Günter Hagen, den Sponsoren und allen freiwilligen Helfern. Gleichzeitig forderte er die Anwesenden auf, auch am Sonntag beim Abbau und der Reinigung der Anlagen mitzuhelfen, was von zahlreichen HelfernInnen befolgt wurde. Am Sonntag, gegen Mittag, war alles abgebaut und das Gelände geräumt. Auch diese Arbeiten konnten noch bei sehr angenehmem Wetter erledigt werden. Ein herzliches Dankeschön diesen Helfern.

Auch dieses Jahr konnte jeder Schütze, der bei der Preisverteilung anwesend war, einen schönen Preis mit nach Hause nehmen, der in allen Fällen über der Stammeinlage war. Angefangen von einem Flug nach Wien der Firma People’s, über einen Hochstand, Bekleidung, jagdliche Gegenstände und andere Artikel war fast alles auf dem Gabentisch vertreten.

Die Preisverteilung wurde von den Jagdhornbläsern ‚die Rheintaler‘ umrahmt.  Gerhard Humpeler, Gerd Obwegeser, Christian Stadelmann und Ernst Schmid  gaben der Preisverteilung einen würdigen Rahmen. 

DSC_0301-2

Das 22. Dornbirner Tontaubenschießen wurde von Hubert Fenkart aus Alberschwende,  vor Walter Hagen aus Lustenau und Carlos Miranda aus Schaan gewonnen. Neben den Zinnpreisen erhielt jeder einen schönen Warenpreis. 

Das Fernglas der Marke Swarovski, das unter jenen 15 Schützen ausgelost wurde, die die meistern Serien schossen, gewann ebenfalls Hubert Fenkart. Seine Freude über den Tagessieg und das gewonnene Fernglas war so groß, dass er allen Anwesenden ein Freibier spendierte, was in den 22 Jahren des Tontaubenschießens bisher einmalig war und natürlich bei allen großen Anklang fand – bei der Wirtschaft und den Gästen. 

Nicht weniger freute sich Thomas Hopfner aus Wolfurt über einen Rehabschuss, der unter allen Jungjägern(innen) ausgelost wurde. Begleitet wird er bei diesem Abschuss von BJM Martin Rhomberg, der diesen auch spendierte.

Über eine neue hochwertige Kaffeemaschine konnte sich auch Alexander Lauer aus Klaus freuen. Diese Kaffeemaschine wurde  unter allen teilnehmen SchützenInnen ausgelost. 

Gebhard Silgener aus Langenegg hatte bei der Auslosung ebenfalls das Glück auf seiner Seite und gewann eine Motorsäge, die ihm sichtliche Freude bereitete.

DSC_0339

Gerade in diesen Zeiten – Verschärfung von Gesetzen und Bestimmungen –  ist es sehr wichtig, dass alle JägerInnen an Schießveranstaltungen teilnehmen, um ihre Handhabung mit der Waffe zu trainieren. Der gesellschaftliche Aspekt dieser Veranstaltung darf auch nicht außer Acht gelassen werden. Es tut immer gut, wenn man ab und zu andere Jäger trifft und Erlebnisse austauschen kann.

Die Besten:

  1. FENKART Hubert, Alberschwende
  2. HAGEN Walter, Lustenau
  3. MIRANDA Carlos, Schaan
  4. STEURER Max, Höchst
  5. STEPANOVIC Dragan, Nendeln
  6. DEURING Albert; Bezau
  7. VENIER Wolfgang, Dornbirn
  8. DAMKE Augustino, Eschen
  9. LÄMMLE Markus, Höchst
  10. HOLLENSTEIN Erich, Dornbirn
  11. AMANN Markus, Götzis
  12. JOCHUM Daniel, Nüziders
  13. GREPPMAYR Marvin, Lustenau
  14. REINISCH Rene, Höchst
  15. JOCHUM Christoph, Nüziders
  16. VETTER Martin, Lustenau
  17. BERGMANN Philipp, Hittisau
  18. PACK Markus, Lustenau
  19. SCHÖBERL Raphael, Lustenau
  20. LACKNER Samuel, Feldkirch
  21. TILKI Murat, Feldkirch
  22. HANGARTNER Silvan, Lüchingen
  23. TÖNZ Tobias, Maienfeld
  24. PECORARO Michael, Bürs
  25. KÜNG Jochen, Hard

Schreibe einen Kommentar