•  
  •  

20 Jahre Alpenkonvention

Am 7. November 1991 haben die Umweltministerinnen der acht Alpenstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Östereich, Schweiz und Slowenien sowie der Europäischen Gemeinschaft das “Übereinkommen zum Schutz der Alpen” (Alpenkonvention) unterzeichnet. Zwanzig Jahre danach forderte die CIPRA – die rund 100 Organisationen und Institutionen im ganzen Alpenraum vertritt – die Alpenstaaten und die EU auf, sich auf die Stärken des Vertragswerks zu besinnen und dem Kooperationsinstrument mit finanziellen Mitteln neues Leben einzuhauchen.

Lesen Sie mehr dazu HIER

Schreibe einen Kommentar