•  
  •  

15. Auer Tontaubenschießen – Tontauben Trophy 2017

TT 2017 für Jagdportal.JPG 33 (5)

Autor: Hermann Metzler

Am 28. und 29. April 2017 wurde im Steinbruchareal der Firma Gebrüder Rüf in Au durch den Stammtisch der Hegegemeinschaft 1.4 das 15. Auer Tontaubenschießen – Tontauben Trophy 2017 der Vorarlberger Jägerschaft / Bezirksgruppe Bregenz durchgeführt.

Am Freitag zeigte sich das Schießgelände in einer Kulisse, wie man sie sich vor Weihnachten gewünscht hätte. Die Ruhe in der winterlichen Idylle war dann um 9.00 Uhr vorbei, als der Instruktor mit dem Training für die ersten Interessenten begonnen hat und sich im frischen Schnee ein Bild von immer mehr orangefarbenen Punkten von den abgeschossenen (und mehrmals nicht abgeschossenen) Tontauben ergeben hat. So haben sich trotz der winterlichen und kalten Witterung am Freitag und Samstag doch insgesamt 153 Jäger und Gäste eingefunden und am Bewerb teilgenommen.

Die Schneelage im Bereich der Zugänge zu den Schießständen erforderte besondere Vorsicht aber durch die Disziplin der Schützinnen und Schützen sowie der Standaufsichten und vielen Helfern ist die Veranstaltung unfallfrei verlaufen.

Siegerehrung

Unser Bezirksjägermeister Hans Metzler musste sich krankheitshalber entschuldigen und wurde er durch seinen Stellvertreter Wolfgang Meusburger vertreten. Dieser hat seine erste Siegerehrung bei unserem Tontaubenschießen gekonnt abgewickelt und in der vollbesetzten Halle im Areal der Firma Gebrüder Rüf in Au den Firmenvertretern Josef und Hermann Rüf, den Grundbesitzern im Schießgelände Thomas Rützler und Bernhard Ritter, dem Jagdpächter Christian Kendlbacher und den vielen Helfern und auch den so zahlreich gekommenen Schützinnen und Schützen gedankt.

Ebenso wurden die sehr vielen Sponsoren und Spender dankend erwähnt, die es ermöglichten, dass alle Teilnehmer einen Sachpreis oder Gutschein aussuchen konnten, u.a. ein Weingutschein von Roland Moos, ein handgefertigtes Holzkästchen von Josef Willam, ein Warengutschein über 300 Euro von der Weissachmühle durch August Albrecht und noch viele andere. Die besten drei Schützen bei den Herren und den Damen erhielten zudem eine Steinbock-Glas-Trophäe als Erinnerung.

Die besten Schützen

TT 2017 für Jagdportal (1)

Herren

  1. Albert Deuring sen.
  2. Hubert Unterkofler
  3. Franz Tschagran
  4. Robert Horvat
  5. Walter Hagen
  6. Lukas Schwarz
  7. Franz Rajsp
  8. Gustav Forster
  9. Harald Fink
  10. Zupanic Zdravko

Damen

  1. Wiltrud Trauning
  2. Christina Curca
  3. Isabella Deuring
  4. Christine Fink
  5. Edith Deutschmann
  6. Angelika Felder
  7. Stefanie Hasler
  8. Stephanie Fink
  9. Claudia Hassler
  10. Annakatarina Ennemoser

Unter den 15 Schützen mit den meisten geschossenen Serien wurde in der Herren-Klasse ein Swarovski-Fernglas 7×42, verlost, gesponsert von der Firma Margot Boss-Deuring. Hier wurde Deuring sen. als glücklicher Gewinner gezogen. In der Damen-Klasse kam ein Dirndl zur Verlosung, das ebenfalls von der Firma Margot Boss-Deuring gesponsert wurde. Nachdem alle Preise nur an anwesende Personen übergeben wurden, war Isabella Deuring die strahlende Gewinnerin, die gezogen wurde.

Unter allen anwesenden Teilnehmern wurden zusätzlich noch folgende Hauptpreise verlost:

  • STIHL-Motorsäge, teilweise gesponsert von der Firma Josef Böhler, Schwarzach: Anton Gasser
  • Murmeltierabschuss in der GJ Schröcken mit EJ Treu von Gerhard Spieler: Peter Greppmayer
  • Abschuss einer Steingeiß auf der Kanisfluh, gesponsert von Josef und Hermann Rüf: Manfred Egender
  • Holzbank, zur Verfügung gestellt von der Firma Siegfried Kohler, sys baut gmbh, Alberschwende: Sebastian Bickel

Jeder Schütze, der bei der Siegerehrung anwesend war, konnte sich auch einen Warenpreis oder Gutschein auswählen und so hat Albert Deuring sen. als Gewinner in der Herren-Klasse einen Murmeltierabschuss in der EJ Älpele-Neuboden bei Ambros Moosmann als Sachpreis aussuchen können. Über den Fischreiherabschuss konnte sich Bezirksjägermeister-Stellvertreter Wolfgang Meusburger freuen.

Ein Dank für die musikalische Unterhaltung gebührt Jödele-Johann mit Fam. Edith Deutschmann und Sohn René aus Schönwies sowie Hubert Pfefferkorn für die Hausmusik mit Jägerliedern und selbstverständlich ist auch ein Dank an alle Mitarbeiter vom Stammtisch 1.4 gerichtet. Weiters gebührt den Gebrüdern Rüf ein großer Dank dafür, dass die vielen Besucherautos auf dem Firmenparkplatz abgestellt werden konnten und es trotz der großen Baustelle auf dem Firmenareal möglich war, eine Halle für diese Veranstaltung frei zu machen.

Für die Durchführung der Berechnungen und Auswertungen schicken wir noch einen Dank an Hubert Sinnstein, Clemens Metzler und David King vom Bezirksausschuss.

In der großen Teilnehmerzahl und teilweise auch weiten Anreise sehen wir das große Interesse der Schützen an der Übungsmöglichkeit zum Flintenschießen und Perfektion im Umgang mit der Waffe und gleichzeitig ein bisschen Wettkampf und Zusammenkommen mit Jagdkameraden und Freunden.

Und es geht weiter…

…im nächsten Jahr mit dem 16. Auer Tontaubenschießen. Bis dahin wünschen wir den Gewinnern viel Freude mit den Warenpreisen und Gutscheinen. Die Gewinner der Wildabschüsse mögen schöne Anblicke und erfreuliches Weidmannsheil haben.

Mit Dank an alle Schützinnen und Schützen sowie Sponsoren und Helfer bei der diesjährigen Tontauben-Trophy laden wir schon ein zum Tontaubenschießen 2018 bei uns in Au.

 

Schreibe einen Kommentar